Folgen vom Türentausch: Leihwagen, Reklamation von Lackierung oder Umbauschäden etc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So blöd das vielleicht klingt: Türen sind Ingenieurtechnisch mit das Anspruchvollste, was es gibt. Insofern ist das Rosten hier keine Kleinigkeit, sondern eher ein Elementarschaden. Unabhängig vom Hersteller - alleine in meinem Erfahrungskreis: bei Ford war das Reparieren von Türen Mist (Mondeo), bei Mercedes (AKlasse) auch.

      ""

      82etg, sharkgrey, navi, shz und hoffentlich kein Rost an den Türpfalzen... :rolleyes:

    • Neu

      Hi,
      wir haben 4 neue Türen erhalten (Hello-Yellow), Lackierer hat den Farbton perfekt getroffen, aber die Türen schlecht lackiert und beschädigter Lack durch die Bumper, so daß ich reklamieren musste und alles nochmals (dann zu meiner Zufriedenheit) lackiert wurde.
      Bei der 2. Abnahme dann festgestellt, daß an zwei Türen die Innenverkleidungen fehlerhaft / schlampig eingebaut wurden. Allerdings war die Einpassung aller 4 Türen sehr gut.
      Nach ein paar Wochen Fahrertür mit starken Windgeräuschen, da die Werkstattleute das Türschloß nicht richtig oder gar nicht angezogen hatten. Eine Schraube hatte sich sogar verflüchtigt!
      Ihr seht, das scheint in Citroenwerkstätten ganz normal zu sein, wobei meine frühere SEAT-Werkstatt da auch nur ein minimal besseres Bild abgegeben hat ;(

      Pafdaddy
      (Ein Schwabe im Exil) :rolleyes:

    • Neu

      Von meinen vier neuen Türen, rostet die rechts vorn wieder.
      Warte seit einer Woche auf eine zufriedenstellende Antwort der NL HH.
      Habe auch schon über einen Fahrzeugwechsel nachgedacht. Ich habe nichts gegen den Cactus, aber der häufige Tütentausch macht mich mürbe...
      Und was, wenn Citroen die Kosten nicht mehr übernimmt?

      Citroen C4 Cactus Pure Tech 82 Feel Edition mit ETG5
      Tapenade mit beigen Bumpern, 17 Zoll Cross Felgen
      Meine Sorge ist das Thema Rost X( .
      Das Fahrgefühl ist unendlich schön :love::thumbup:

    • Neu

      So ein Sch..... Ich wünsche Dir starke Nerven und Langmut.

      Mittlerweile fahre ich dsbzgl. folgende Strategie: ich mache in Finanzsprech einen sog. close out (d.h. sofortige Realisierung der Verluste) - soll heißen nach erfolgter Reparatur zeitnaher Verkauf des KFZ in „einwandfreiem“ Zustand, wenn es sich um schwere/systematische Schäden handelt. Das habe ich von meiner A-Klasse gelernt (auch hier systematische Rostschäden an den Türen) und von meinem Audi A1 mit maroder Steuerkettenarchitektur, fehleranfälligen Turbolader und DSG. Alles teure systematische Fehler bestimmter Produktionsjahre oder -Monate.
      Handelt es sich mutmaßlich um „Einzelfehler“, dann Auto behalten. Und das unabhängig von der Marke.

      Aber was mich fassungslos macht: warum rosten neue Türen??? Oder ist das der Abverkauf von Alttüren mit der mangelhaften Verzinkung? Hat jemand dafür eine Erklärung?
      Ich habe derzeit keine...

      82etg, sharkgrey, navi, shz und hoffentlich kein Rost an den Türpfalzen... :rolleyes:

    • Neu

      ziehdroehn schrieb:

      (...) warum rosten neue Türen??? ..
      Damals, als das Problem auftauchte, hiess es sinngemäß, dass Chemie-Produkte, welche vor der Lackierung verwendet werden müssen, nicht ordnungsgemäß abgespült wurden. Diese Rückstände sind im Türfalz verblieben, wurden dann mittels Dichtmasse und Lack eingeschlossen, beginnen sich dann aber einen Weg nach oben zu suchen. Folgen: Zuerst kräuselt sich der Lack, später fängt es an zu rosten.

      C4 Cactus PureTech 82 Selection, Orga 14449, Lagoon-Blau,
      ... und noch einige andere Citroëns. :D

    • Neu

      @Freddy
      Danke dafür, das war der Grund, richtig. Aber heute in 2018 oder 2019 ist der Produktionsprozess doch längst umgestellt, oder? Genauer: seit Mitte Sept. 2016 sollte es so sein. Warum also rosten die heutigen Ersatztüren, oder wurden die alten Türen bei der Reklamation gar nicht ausgetauscht? Das wäre natürlich Wahnsinn und erklärt das neue Rosten.
      Beim Foristen C4004 wurden angabegemäss aber neue Türen verbaut. Warum also rosten diese auch? Dafür fehlt mir die Phantasie...

      82etg, sharkgrey, navi, shz und hoffentlich kein Rost an den Türpfalzen... :rolleyes:

    • Neu

      Es sind ja offenbar nicht alle Türen in dem genannten Zeitraum betroffen. Hat(te) man eventuell große Mengen vorproduziert? Äußerlich ist ja wohl nicht zu erkennen, ob es 'mal eine betroffene Tür wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass seitens Citroën beschlossen wurde, bevor die vorproduzierten Türen auf den Schrott gehen, lassen wir den Kunden testen. Zur Not muss noch einmal nachgebessert werden. Dieses ist natürlich die denkbar schlechteste Herangehensweise und reine Spekulation.

      Ob die Türen an betroffenen Fahrzeugen immer getauscht wurden, das ist tatsächlich eine berechtigte Frage. Angesichts der minimalen Korrosionsspuren an zwei meiner Türen, habe ich mich das schon im Vorfeld der Tauschaktion gefragt. Misstraurig wie ich bin, habe ich die Türen meines Cactus gekennzeichnet...

      Hätte ich sowas an meinen Oldtimern, würde ich wohl nur punktuell abschleifen, Rostumwandler drauf, nachlackieren und dann noch mit Fluid-Film/Sanders-Fett nacharbeiten. Wahrscheinlich wäre damit Ruhe, denn die im Türfalz verbliebene Chemie wird ja im Laufe der Zeit nicht mehr, sondern eher weniger.

      C4 Cactus PureTech 82 Selection, Orga 14449, Lagoon-Blau,
      ... und noch einige andere Citroëns. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Freddy ()

    • Neu

      Gestern habe ich meinen Cactus nach erfolgtem Türentausch zurück bekommen.

      Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden. Farbton zu 99,9% getroffen, alle Teile wieder ordentlich montiert. Nichts klappert oder rappelt. Dicht scheint auch alles zu sein, denn die ca. 20 km lange Rückfahrt von der Werkstatt nach Hause fand bei starkem Unwetter statt. Keine auffälligen Windgeräusche, kein Wassereinbruch.

      Aktuell ist der schwarze Aufkleber für den Fensterrahmen der Beifahrertür (Übergang von Tür zur Frontscheibe) nicht lieferbar. Hier muss ich leider nochmal los. Die Tür muss zum Aufbringen des Aufklebers dafür nochmal teilzerlegt werden.
      Die Anbringung des Aufklebers an der Fahrerseite ist nicht so dolle geworden. Es gibt ein, zwei überklebte Staubkörner und der Aufkleber sieht so aus, als hätte man ihn nochmal teilweise abgezogen - wahrscheinlich zum Ausrichten. Hierdurch sind ganz leichte Knicke entstanden, welche bei einer schwarzen Hochglanzfläche natürlich auffällig sind, zumindest wenn Lichteinfall und Blickwinkel stimmen.

      Leider gibt es knapp oberhalb des Beifahrerfensters am Türrahmen eine kleine Farbabplatzung (Durchmesser 2 mm). Diese wird im Rahmen der Anbringung des Aufklebers begutachtet und beseitigt.

      Einen Leihwagen gab es gratis, sogar das von mir gewünschte Modell (C4 Cactus Facelift). Hier musste lediglich der verfahrene Sprit nachgetankt werden, was völlig in Ordnung ist.

      Insgesamt ein Lob für Deutschlands größten Citroën-Händler!

      Wenn es nur bei alles so glatt gelaufen wäre...

      C4 Cactus PureTech 82 Selection, Orga 14449, Lagoon-Blau,
      ... und noch einige andere Citroëns. :D