BlueHDI 100ETG6 S&S Selection

    • BlueHDI 100ETG6 S&S Selection

      Hallo ihr, bin neu hier und möchte mir den o.g. Kaktus gebraucht kaufen. Morgen mache ich erst mal eine Probefahrt. Ich fahre jährlich zwischen 25-30tkm. Zur Zeit fahre ich Dacia Duster mit LPG. Da LPG aber störungsanfällig ist will ich auf Diesel umschwenken. Muss ich da das AdBlue auch tanken für was ist das eigentlich und wie oft muss das mit rein? Jetzt lese ich dass das Automatikgetriebe nicht so toll sein soll. Warum? Habt ihr Erfahrungen mit Umrüstung auf LPG? Oder doch nur ein Benziner? Ich bin mit echt sehr unschlüssig.... Ich würde das Auto gerne wieder sechs bis sieben Jahre fahren.
      Ich fahre das meiste über Land. Und er gefällt mir einfach gut, es ist Zeit für es neues... Viele Grüße

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ulinator ()

    • Hallo da,

      ich fahre auch zwischen 25-35tkm im Jahr. Ich fahre den 99PS Diesel und bin eigentlich ganz zufrieden.
      Das AdBlue ist zur Abgasreinigung. Der Tank dafür ist im Kofferraum und eine Ladung hält, bei mir, ca 19000 Kilometer. Man kann es selber nachfüllen oder es in der Werkstadt machen lassen. (z.B. bei der Inspektion). Du bekommt aber rechtzeizig eine Anzeige das du nachfüllen musst.
      Der Verbraucht ist recht moderat. Ich komme bei einer Fahrweise von ca 130 auf der Autobahn und 90-100 auf Landstraßen auf ca 5 Liter pro 100 Kilometer.
      Zu dem ETG kann ich nichts sagen.
      Würde ich den Cactus noch einmal kaufen? Nein, das liegt aber wohl mehr an meinem "Montags Auto".
      Grüße Mond

    • Hallo,
      fahre auch den 100 PS-Diesel mit AdBlue und ETG, jährlich so ca. 20.000 Km. Zu AdBlue hat Mondlicht ja schon alles gesagt (erfüllt die Abgasnorm 6-b, ev. später mit Software Update dann auch die 6-d, wobei man da ev. dann öfters nachfüllen muss), zum ETG würde ich sagen, anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, mittlerweile aber OK. Hatte vorher einen Peugeot 208 Diesel mit 115 PS und 6-Gang Schaltgetriebe, mit dem man flott (aber auch sparsam) unterwegs sein konnte. Der Cactus ist halt eher Richtung Komfort und cruisen ausgelegt. Vor allem der Wechsel vom 1. bis 3. Gang ist schon etwas zäh, sportliche Ampelstarts lassen sich mit dem ETG nicht gut machen ;) Darüber schaltet er aber butterweich und man merkt eigentlich keinen Unterschied zu einer anderen Automatik. Was ich wirklich prima am ETG finde, sind die Schaltpedels am lenkrad, wo man selber noch hoch (bei passenden Drehzahlen) oder runter schalten kann, z.B. bei Bergabfahrten kann man da selber gut die Motorbremsung steuern ;)
      Ich würde den Cactus sofort wieder kaufen (zumindest das alte Modell), finde das Konzept halt gut (Gewichtsreduzierung, Innenraum, Bumps, etc.) und der Verbrauch macht Freude. Ich fahre ca. 60% Land, 20% Autobahn und 10% Stadt täglich, so 60-70 Km. habe momentan im Winter einen Schnitt von 4,1 Liter, im Sommer waren es 3,9/4,0 Liter. Vor kurzem mit Anhänger zum ersten Mal gefahren, ca. 60 Km mit 300 Höhenmeter, Verbrauch da dann 4,9 Liter (Landstrasse, beladen mit 10 Stühlen)...

      :cactus1: BlueHDi100 - ETG6 - Shine - Perlmuttweiß - Schwarze Bumps
    • Hallo, naja wird hier wohl wieder auf pro/kontra Diesel vs. Benziner rauslaufen. Na da bin ich mal dabei :D .

      Also wie wohl schon geschrieben wurde ist der AdBlue-Tank für längere Fahrten ausgelegt (solange noch kein Update nötig ist). Der Verbrauch an AdBlue ist so gering das ich mich nicht wundern würde, müsste da noch dran gedreht werden. Aber ja aktuell kommt man über 19TKm weit nach den meisten Meldungen im Netz.
      Zusätzlich müsstest du dich aber mal genauer erkundigen welche Diesel-Modelle die FAP-Einspritzung haben. Ich weiß das einige BlueHDi dieses haben (wenn man im Netz nach "BlueHDi100 FAP" sucht kommen genug Treffer. Wichtig hier ist für dich zu wissen das dieses zwar noch länger hält als AdBlue, jedoch wenn dieses kleine Teil leer ist sind 180-220 Euro fällig für den wechsel.
      Zu deiner Sache mit dem Getriebe: Einige Leute mögen diese "Kopfnicker" nicht beim Schaltvorgang des Getriebes und sagen das dieses grob schaltet. Der eine sagt "geht gar nicht" der andere sagt "habe mich dran gewöhnt und finde das gar nicht so dolle". Funktionieren tut es auch wohl sehr gut soweit, nur ein paar Leute haben ab und zu gepostet das es manchmal ein wenig durcheinander kommt beim schalten. Wenige waren damit in der Werkstatt um das Getriebe neu anlernen zu lassen, jedoch war es danach wieder behoben.
      Du schreibst oben erst was von Diesel und dann direkt von LPG-Umrüstung: Denke mal du meinst das schon im zusammenhang zum Benziner ;) . Da dürften wohl nur die kleinen 3-Zylinder ohne Turbo umrüstbar sein. Hier würde ich dich doch ehr dazu bitten im Netz nach "PureTech LPG" zu suchen oder ähnliche Begriffe, du bist der erste der hier von LPG schreibt und das werden nur wilde vermutungen etc werden.
      Nun wohl zum heißesten Thema Diesel vs. Benziner: Meine Meinung ist ganz klar: "benötigst du weniger Leistung (unter 150PS) rechnet sich ehr ein Benziner. Die kleinen 3-Zylinder Benziner oder gar der PureTech 110 3-Zyinder Turbo arbeiten so sparsam das man da beruhig auch mit 30TKm zum Benziner greifen kann. Stand 2016 vor dem selben Problem und wenn man einfach mal überschlägt: Benziner PureTech110 = 5,5L/100km = 32 Euro Steuern und BlueHDI100 = 4,0L/100km = 162 Euro Steuern. Dazu kommt noch das der Diesel noch zukünftig wohl teuer besteuert werden wird. Klar beim Benziner kommt wahrscheinlich noch ein Katalysator irgendwann der fällig ist, jedoch viel einfacher als bei den meisten Diesel zu realisieren. Grade deine Überlandfahrten könnten auch beim Benziner die Nadel Richtigung 5L zeigen lassen bei mäßigen Gas. Ich fahre sehr sportlich und liege bei 6,3L/100Km. Vollgasfahrten (160-190) auf der Autobahn liegen meist bei 7,0 bis 7,3L (bei einer Stecke von gut 200-600 km, fahre aber max. 20-30 km am Stück vollgas, dann erst wieder langsamer.
      Noch ein kleiner PLUSPUNKT für dich, des PureTech 110 gibt es mit dem neuen "Automatik-Getriebe EAT6" welches auch den größeren Citroens bekannt ist und schon wohl sanfter schalten soll als das ETG6.

      Citroen C4-Cactus / Shine / PureTech 110
      bestellt: 05.04.2016 / angekommen: 13.06.2016 (87 Tage) / abgeholt: 24.06.2016
      shark-grey/grey, Klimaauto., DAB+, Navi, Teilleder schw./grau, Panorama, Sitzheizung, schw. 17" Cross-Felgen, Ersatzrad
      Okt.2017 bereits 35Tkm gefahren / Durchschnittsverbrauch 6,3 bis 6,5L/100 km (sportlich)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DingsDa ()

    • DingsDa schrieb:

      Zusätzlich müsstest du dich aber mal genauer erkundigen welche Diesel-Modelle die FAP-Einspritzung haben. Ich weiß das einige BlueHDi dieses haben (wenn man im Netz nach "BlueHDi100 FAP" sucht kommen genug Treffer. Wichtig hier ist für dich zu wissen das dieses zwar noch länger hält als AdBlue, jedoch wenn dieses kleine Teil leer ist sind 180-220 Euro fällig für den wechsel.
      Hallo, meines Wissens haben alle BlueHDi auch den FAP. Auffüllen bzw Wechsel des Beutels je nach Auto ab 120 Euro (bei meinem 308CC wurde nur nachgefüllt). Dann kommt aber dann auch noch der Partikelfilter dazu - da ist man ab ca. 650 Euro (gekauft im Internet bei polnischem Hersteller und Einbau in einer freien Werkstatt) bis über 1200 Euro bei PSA dabei. Bei meinem 308CC hielt der Partikelfilter wegen eines kaputten Injektors nur 150.000 km - Eolys musste dann aber erst bei 175.000 km nachgefüllt werden.

      Cactus Rip Curl BlueHDi 100
      Peugeot 308 SW II BlueHDi 120
      Peugeot 308 CC 1.6 HDI Premium

    • @lumo77 ... sorry. Naja aber trotzdem nix richtig verwertbares.

      @Nouvie .... Danke, naja das spricht meiner Meinung ja noch weniger für den Diesel wenn man viel und lange fährt. Die 180 Euro bezogen sich auf den Preis inkl. Einbau den ich im Netz gelesen hatte (Beutel 125€). Habe eben nachgeschaut, dort wird nur der BlueHDi mit FAP angegeben im Namen. Weiß aber nicht ob die 92ger diese auch haben oder nicht. Somit hat der Diesel weniger Verbauch + günstigen Sprit ABER Stuern teurer + Adblue-Tank @20TKm (um 30€) + FAP (Eolys) @175TKm (um 180€) + Partikelfilter @175TKm (um 650-1200€) :huh: . Geld sparen kannst du dann ja in dem du direkt nach einem Sonderpreis inkl. Zahnriemenwechsel (175TKm) mit machen lässt :D .
      Aber dann kann ich ja noch beruhigt warten bis der Benziner einen Partikelfilter bekommt habe ich entweder meinen Cactus nicht mehr oder aber dieser hat schon 100TKm runter und würde dann erst wieder bei um 250TKm fällig werden .... wo ich den Wagen bestimmt nicht mehr habe :D .

      Also wenn man möglichst viel ausschließen möchte an defekten etc. ist man mit dem Benziner 82PS bestimmt am sichersten. Des weiteren kannst du ( @Ulinator ) dir überlegen ob du dann auf LPG gehen willst da der 82ger eine Saugrohreinspritzung hat.
      Dateien
      • igi9zgiz.jpg

        (92,27 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • out7fuz7fz.jpg

        (223,43 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Citroen C4-Cactus / Shine / PureTech 110
      bestellt: 05.04.2016 / angekommen: 13.06.2016 (87 Tage) / abgeholt: 24.06.2016
      shark-grey/grey, Klimaauto., DAB+, Navi, Teilleder schw./grau, Panorama, Sitzheizung, schw. 17" Cross-Felgen, Ersatzrad
      Okt.2017 bereits 35Tkm gefahren / Durchschnittsverbrauch 6,3 bis 6,5L/100 km (sportlich)
    • Alle PSA Diesel haben inzwischen einen FAP. Die haben schließlich als einer der ersten, wenn nicht als erster, Hersteller in Großserie damit angefangen.

      Der Vorteil ist, dass man derzeit aufgrund der Hysterie um den Diesel vermutlich sehr gute Preise aushandeln kann. Der Mehrverbrauch des PureTech 110 macht sich schon bemerkbar. Mit Automatik kannst du mit etwa 2 Litern mehr rechnen, wenn man einen Diesel mit ETG daneben betrachtet. Ich habe den PureTech 110 mit EAT6, so heißt das Getriebe, einen ganzen Tag lang im C3 Aircross getestet.

      Flotte Ampelstarts gehen auch mit einem ETG, nur drehen die Räder meist nicht durch, sondern setzen gleich die Kraft in Vortrieb um. Klappt aber nicht immer, aber manchmal bin ich von den Blitzstarts meines HDI92 überrascht. (weiß einer, ob die LiMa auch beim Anfahren als Booster mitläuft oder nur den Motor startet?)

      Aufgrund meiner Recherche gibt es derzeit bei Turbobenzinern nur wenige Hersteller von Gasanlagen und dann auch mehr oder weniger auch nur für die großen Hersteller.

      Wenn Umweltzonen, bzw. für Diesel gesperrte Innenstädte für dich kein Problem darstellen, kannst du eigentlich einen Diesel kaufen. Das ETG ist ganz in Ordnung. Teste es am Besten vorher.

      Gruß, Pi