Cactus als Zweitwagen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cactus als Zweitwagen?

      Hallo zusammen,

      ich habe mich eben neu hier registriert, weil ich das Gefühl habe, auch langsam vom Cactusfieber erwischt zu werden :cactus1: .

      Als Zweitwagen suchen wir (Baby, Frau und Ich) ein Fahrzeug, mit dem meine Frau tagsüber unterwegs sein kann, während ich mit dem Peugeot 308SW unterwegs bin. Seit dem meine Frau einmal einen Cactus bei Sixt als Mietwagen gefahren ist, ist sie total begeistert von dem Auto. Meine anfänglichen Vorbehalte (Psudeo-SUV, unpraktisch, komisches Design) haben sich zwischenzeitlich irgendwie aufgelöst und ich finde den Cactus mittlerweile echt toll! Auch das Gefühl, ein ungewöhnliches Auto zu fahren, das nicht alltäglich ist, fand ich schon immer gut.

      Unsere Anforderungen sind:
      - Gebrauchtwagen, 2015 oder neuer, 50.000km oder weniger
      - Preis kleiner 10.000€
      - Sparsam und günstig im Unterhalt
      - Einsatz fast ausschließlich auf Kurzstrecken
      - Benziner
      - Klimaanlage
      - Platz für Kindersitz hinten, Kinderwagen im Kofferraum und ein paar Einkäufe
      - Alles weitere (Sitzheizung, Glasdach, Navi, Kamera, PDC, ...) ist nice to have, aber kein Muss

      Als Alternativen zum Cactus haben wir derzeit einen Ford B-Max sowie den Peugeot 208 im Auge.

      Was meint ihr:
      - Ist der Cactus ein geeignetes Fahrzeug für unsere Anforderungen?
      - Oder sind die Alternativen (B-Max oder 208 oder andere Vorschläge?) doch besser geeignet?
      - Bekommt man üblicherweise für <10.000€ einen entsprechenden Cactus, der in gutem Zustand ist?

      Leider hat der Händler unseres Vertrauens zur Zeit keinen einzigen Cactus da, angeblich hätte er aber letzte Woche „3 Kakteen unter 10.000€ verkauft“... Ärgerlich! Oder nur dummes Geschwätz? :thumbdown:

      Vielen Dank im Voraus! :thumbsup:

      Viele Grüße aus München
      Bruno

      ""
    • Hallo,
      bei den genannten Rahmenbedingungen sollte ein 82 PS Benziner in mindestens Feel Ausstattung oder höher drin sein, dann ist Klima sowieso an Bord.
      Als Stadtflitzer ist der Cactus ideal (sehr wendig, in den unteren Gängen recht spritzig und trotzdem sehr genügsam im Verbrauch, Rückfahrkamera).
      Für 3 Personen ist ausreichend Platz da und der Kofferraum ist erstaunlich geräumig.
      Was meiner Meinung nach unpraktisch sein wird ist die relativ hohe Ladekante am Kofferraum (Kinderwagen drüberheben...) und bei den ersten beiden Baujahren die fehlende Möglichkeit die Lehne der Rücksitze getrennt umklappen zu können.
      Meine Frau fährt fast nur Stadt und laut Bordcomputer einen Verbrauch von 5,6 Litern, das ist schon klasse.
      Wenn ihr mit der Ladekante leben könnt (unbedingt ausprobieren!) dann kann ich euch den Cactus nur wärmstens empfehlen!
      Viel Spaß bei der Suche!

      Gruß

      P.S.:
      Wir haben je einen 82 PS Benziner als Erst- und als Zweitwagen. Mit unserem Erstwagen geht es ca. 10x pro Jahr mit 3 Personen, Hund und Gepäck über den Brenner nach Italien und zurück, und der Kleine schlägt sich tapfer!

      Pafdaddy
      (Ein Schwabe im Exil) :rolleyes:

    • Beim Thema Kindersitz im Cactus auch unbedingt ausprobieren. Wir haben jetzt das "Problem", dass das Kopfteil des Kindersitzs ja immer weiter rausgezogen werden muss, weil das Kidn ja groß wird. Und da kommt uns nun die sich nach oben verjüngende C-säule in die Quere. Die drückt nämlich den Sitz leicht in die Schräge, so dass das Kindnicht mehr richtig gerade sitz, sondern ebenfalls leicht schräg :(
      Andererseits: Aber bis euer Baby so groß ist, dauert es ja auch ein paar Jährchen.

      Kofferraum fand und find ich auch überraschend geräumig. Rollstuhl, Rollator passen easy rein. Ein kinderwagen dann bestimmt auch. Mich persönlich störte auch die Ladekante nie. Verhindert immerhin, dass dir beim Öffnen der Klappe am Hang der Inhalt des Kofferraums halb rausrutscht...

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition
    • Ich glaube, der 1007 ist leider nichts für uns. Rücksitz nur erreichbar mit Umklappen der Sitze, Kofferraum zu klein, Ladekante zu hoch :(

      Zudem gibts den natürlich nur in alt (dafür zwar in der Tat günstig) mit entsprechend viel km auf dem Tacho...

      Trotzdem danke für die Empfehlung, in anderen Situationen mit Sicherheit ein recht praktisches Auto!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lumo77 () aus folgendem Grund: Zitat entfernt. Steht doch oben drüber

    • Die Sitze rutschen auch nach vorn, die Türen ergeben eine enorm große Öffnung, die Türen sind auch der Vorteil, weil man nicht viel Platz braucht, um Kind nach hinten zu bugsieren. Der Kofferraum wird größer, wenn man die Rücksitze nach vorn schiebt, was dann auch wieder den Zugriff auf die Rücksitze vereinfacht. Die Ladekante ist im Cactus übrigens auch nicht wirklich kleiner.

      Gruß, Pi