Mein Cactus ist jetzt ein Unfallfahrzeug :-(

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Cactus ist jetzt ein Unfallfahrzeug :-(

      Hi Folks,
      mal eine etwas andere Userfahrzeug-Vorstellung :(
      gestern hat mir ein Hirni mit Handy am Steuer die Vorfahrt genommen. Tempo 30 Zone, rechts vor links. Der ist einfach ungebremst abgebogen und hat mich vorne links erwischt. ;(;(
      Dann sagt er noch beim Aussteigen: "Scheiße, ja, sowas passsiert, wenn man mit Handy am Steuer telefoniert." Tja, was soll man dazu sagen... Tsstss :m0025:

      Auf der Dashcam sieht man ganz gut, wie der ungebremst in die Kreuzung reinfährt. Siehe Video unten...

      Ich habe dann die Cops gerufen, als er mir sagte, er hätte seinen Führerschein gar nicht dabei... Die haben flott alles aufgenommen und Montag geht es dann erstmal zum Anwalt (ADAC-Erstberatung). Aufgrund meiner Gehbehinderung werde ich auf jeden Fall einen Automatik-Leihwagen benötigen, wenn mein Cactus repariert wird. Und Ersatz für Wertminderung - weil jetzt offiziell Unfallwagen - will ich auch. Felge, Kotflügel, linke Fahrertür, Radlaufleiste, Tagfahrlicht... da kommt was zusammen...

      Zum Glück ist mein Auto noch fahrtüchtig, wobei ich glaube, dass die Radaufhängung was abgekriegt hat. Der fährt (Lenkrückmeldung) bei hohen Geschwindigkeiten >100km/h jetzt komisch. Beiden ist nichst passiert, wiel wir uns beide halbwegs an Tempo 30 gehalten hatten. N bißchen steckte es mir gestern aber noch in den Knochen, weil mein letzter Unfall hatte mir vor 4,5 JAhren 2 Jahre Rollstuhl beschert.... Da wurden Erinnerungen wach <X

      Szene-beschriftet.jpg komplett1.jpg

      komplett2.jpg kotflügel.JPG

      Felge.jpg Tür-Spaltmaß-und-Lackschade.jpg

      Spaltmaße1.jpg Spaltmaße2.jpg

      Spaltmaße3.jpg Gegner.jpg


      ""
      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition
    • Na, ich hoffe mal das Beste für dich.
      Mach ja nichts ohne Gutachter und Anwalt - von Beginn an!
      Uns sind zwei Hirnis (beide aus der unmittelbaren Nachbarschaft) im Abstand von 2 Monaten jeweils auf unseren am Straßenrand parkenden Cactus gefahren ;(
      Die Versicherungen kannst du nur mit Anwalt dazu zwingen vernünftig zu zahlen. Wir sind jetz vor Gericht wegen eines Differenzbetrages von ca. 600 Euro.
      Laß dich nicht verarschen!

      Pafdaddy
      (Ein Schwabe im Exil) :rolleyes:

    • Ja, danke für die Anteilnahme.
      Hab mir heute einen Anwalttermin für Mittwoch geholt. Video und Foto kommen dann auf dem Tablet mit. Erst danach gehe ich zum Unfallsachverständigen oder Vertragswerkstatt - je nachdem, was Anwalt empfiehlt. Da das Auto ja noch fahrtüchtig ist, drängt es ja nicht.

      Die gegnerische Versicheurng hat heute schon versucht, mich anzurufen. Da gehe ich aber - wenn überhaupt - erst dran, wenn ich mit dem Anwalt gesprochen habe. Bevor mir das Wort im Munde umgedreht wird. Am liebsten sind mir so Sachen eh alles schriftlich. Am Telefon abgemachte Zusagen, von denen am Ende keiner mehr was wissen will? NeeNee, das habe ich schon bei der CIT-Hotline nach dem schrottigen Türentausch erlebt. Brauch ich nicht nochmal.

      Ich glaub, die Hohlraumversiegelung in Tür und Kotflügel darf ich dann selbst erneuern!? Oder zahlt das auch die Gegenseite? Und den Lack für die Individualisierung meiner Felge? Sähe sonst echt scheiße aus, wenn eins von 4 Rädern kein gelbes Square mehr hätte... Naja, we will see...

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition
    • oje, das tut mir leid für Dich, da hegt und pflegt man sein Fahrzeug und bei einem unverschuldeten Unfall hat man dann das Nachsehen. Nach meinem Gerechtigkeitsempfinden müsste die Hohlraumversiegelung an den beschädigten Teilen und die individualisierte Felgenlackierung auch ersetzt werden, die sind ja nachweislich vom Unfallgegner beschädigt worden..., aber das wäre ja gesunder Menschenverstand und die Versicherungen versuchen sich ja eher zu drücken wo es nur geht. Hoffentlich bekommst Du den Schaden ordentlich reguliert.

    • So, heute beim Anwalt gewesen. Der leitet nun alles in die Wege, nimmt Kontakt mit Versicherung auf etc. Ich soll zur Werkstatt fahren, den Schaden schätzen lassen. Wenn es augenscheinlich über 1000€ kommt, soll ich die Schadenshöhe richtig von einem Sachverständigen begutachten lassen und dieses Gutachten dem Anwalt zukommen lassen. Dann kann er nämlich noch bei dem 3 Jahre alten Wagen Wertminderung geltend machen.
      Bei Schäden unter 1000€ akzeptierten Versicherungen und auch mehrere Gerichte eine Wertminderung schon oft nicht mehr, weil davon ausgegangen werde, dass es sich um kosmetische Bagatellen handele, die beim Verkauf nicht wertmindernd ins Gewicht fallen würden. Mir steht ein Leihwagen für die Zeit der Reperatur zu, den ich über die Werkstatt mieten kann. Wer keinen Leihwagen braucht, kann Nutzungsausfall geltend machen.

      Bin danach zu meiner Werkstatt, der hat kurz drauf geschaut und gemeint, ja das wird auf jeden Fall über 1000€. Er hat dann den Gutachter angerufen und wir haben uns dann für morgen früh verabredet. Die individuelle Felgenlackierung wird mitaufgenommen, ebenso wie die Hohlraumkonservierung im Kotflügel. Die Tür wird beilackiert, der Kotflügel komplett erneuert, ebenso eine Felge und die Kunststoffblende am Radkasten.
      Das Flattern in der Lenkung bei höheren Geschwindigkeiten sei jedoch kein Problem. Das komme von dem Abrieb an der Felge, wodurch eine Unwuncht entsteht, was zum Flattern führe. Wenn die Radaufhängung wirklich was abgekriegt hätte, wäre der Kotflügel deutlich kaputter. Der Reifen selber hat auch deutliche Riefen und Macken, sei aber soweit sicher, dass er nicht platzen könnte oder so. Die Versicheurng des Unfallgegener ist die Westf. Provinzial, damit habe die Werkstatt schon gute Erfahrunge gemacht. Automatik-Leihwagen besorgt mir die Werkstatt.

      Sobald das Gutachten dann nach dem morgigen Termin fertig ist, geht es an den Anwalt. Und sobald dann das Okay der Versicherung da ist, wird repariert. Lt. Anwalt sei es wohl so, dass es bei rechts-vor-links-Unfällen kaum zu Problemen kommt und Schäden ohne TammTamm zu 100% übernommen würden.

      Ich hoffe es mal.

      Man könnte jetzt selber nach erfolgtem Gutachten die Reperatur in Auftrag geben. Dann ist man selbst aber Vertragspartner und muss die Rechnung erstmal zahlen und dann sehen, was von der Versicherung kommt. Da das Auto fahrtüchtig ist, folge ich der anwaltlichen Empfehlung, erst das okay der Versicherung abzuwarten und dann reparieren zu lassen.

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition
    • Hi,
      bezüglich alles über die Werkstatt mit der Versicherung abrechnen habe ich leider schon schlechte Erfahrungen gemacht. Bei der Kontrolle des Gutachtens und der durchgeführten Reparaturarbeiten haben wir Differenzen festgestellt.
      Lt. Gutachten musste Reifen neu, Werkstatt hat behauptet Reifen ist neu, ich habe nachgeprüft (DOT) => Reifen ist definitiv der alte Reifen, daraufhin die Werkstatt: Reifen wurde geprüft und ist verkehrssicher, deshalb kein Tausch.
      Und das war nicht alles ...
      Tipp: Nach der Reparatur kontrollieren, ob auch alles lt. Gutachten repariert / ersetzt wurde.
      Leider belasten solche Vorkommnisse und andere mein Vertrauen in Kfz-Werkstätten nachhaltig. :(

      Gruß

      Pafdaddy
      (Ein Schwabe im Exil) :rolleyes:

    • Könnte noch als Tipp geben:

      Alle Teile sehen wollen nach Reparatur. Und dann kontrollieren wie ,,pafdadday“ geschrieben hat laut Gutachten . Und wenn die Kontrolle 2 std dauert, sch... egal, es dauert solange wie es dauert.

      Sowas regt meine Werkstatt immer auf wenn die was tauschen und ich vorher nichts gewusst habe bzw den Auftrag dafür erteilt habe.

    • Ja, schon gelesen in dem andern Thema. Mein Beileid! Was ist passiert?


      +++Edit+++
      Krass. Gerade die Post geöffnet, das Gutachten zur Kenntnisnahme. 2500€ Reparaturkosten! Whhaat!? Aber nur 150€ für Wertminderung veranschlagt. Aber interessant, so'n Profi-Gutachten. Da steht echt jeder Clip mit drin.
      Aber sinngemäß ist es offiziell:" Anbetracht der Laufleistung und des Alters, guter Erhaltungszustand" ;)

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lumo77 ()

    • Oh mann. Nun fahre ich schon 1 Monat mit nem verbeulten Auto rum und die Versicherung rührt sich nicht... Ich will das endlich repariert haben, damit mein schöner Cactus wieder gut aussieht. Gestern mal den anwalt angerufen, welche Wartezeit denn so üblich ist. Er meinete, die Rechtsprechung geht von mind. 6 Wochen aus, in sofern seien wir noch in der normalen Zeit. Bei komplizierteren Fällen dauere es auch schon mal Monate. Dann meinte er noch, dass die Westfälische Provinzial (die gegnerische Versicherung) zwar wenig versuchen Kosten zu kürzen, aber dafür nicht die schnellsten sind...
      Naja, fahre ich halt weiter mit ner verbeulten Karre rum :( und übe mich in Geduld

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition