Beiträge von pafdaddy

    Also bei mir ist die Quitscherei wieder weg oder ich höre nicht mehr so gut ;)

    Habe aber nix gemacht, außer Bremsbeläge gewechselt. Hat zwar ohne Betätigung der Bremsen gequietscht, aber evtl. war's da ja.


    Gruß

    Also bei unserem sind damals die 4 Türen definitiv getauscht worden. Eine Dokumentation dazu habe ich nicht benötigt - es war mir sofort ersichtlich =O

    Ich muß dazu sagen, daß ich da schon sehr genau hinschaue. :thumbsup:

    z.B.: Fahrertür schwarze Folie nicht perfekt justiert angeklebt und nach 2 Wochen Türschloßverschraubung total locker bzw. eine Schraube hatte sich schon verabschiedet,

    Beifahrertür Abdeckung von der Verschraubung des Haltegriffs nicht mehr fest

    An den hinteren Türen waren die Innenverkleidungen nicht komplett eingeclipst.

    Soviel zur Qualität der durchgeführten Arbeiten.

    Aber dafür war nach der 2. Lackierung die Lackqualität schon in Ordnung. 8o

    Die Geschichte mit dem Rost an den Türkanten ist mir jetzt egal. Mein Cactus ist nun 6 Jahre alt, da mache ich nichts mehr gegen den Rost und nach 10 Jahren will dir auch ohne Rost sowieso keine mehr was für das Auto geben. Also wird er gefahren bis zum Ende.

    Was mich inzwischen am meisten nervt ist die fehlende Fensterheberautomatik und die fehlende Fensterheberbetätigung über die Fernbedienung. Das wäre vor allem im Sommer hilfreich, zumal die hinteren Scheiben ja eh nicht geöffnet werden können ...

    Habe leider noch nirgends ein Nachrüstmodul gefunden, nicht einmal bei Aliexpress =O

    Soweit ich weiß sind die durchgefärbt.

    Die Rostpickel sind wirklich Rostpickel, undzwar Abrieb der Bremsbeläge. Das fällt bei den hellen Bumpern besonders auf.

    Die Risse sind in der Tat gar nicht schöne. Muß ich mal meinen 2015er Laternenparker auch untersuchen. Habe allerdings schwarze Bumper, da fällt das nicht so auf.

    Hallo Ulrich,

    guckts du in post #939!

    Desweiteren läuft das Rostproblem an den Türen über die Lackgarantie, da es ein Problem im Lackaufbau ist; genau genommen ein Problem der Blechvorbereitung vor dem Lackieren. Diese Lackgarantie ist 4 Jahre - an den Türen galt wegen des Rostproblems eine Lackgarantie von 5 Jahren.

    Das einzige was mit stutzig macht ist das Wort "galt". Gilt das jetzt nicht mehr?

    O.k., da habe ich verallgemeinert...


    Gerade festgestellt, daß meine Rakete keine Bremsbelagverschleißanzeige hat - unfassbar. Könnte ich bei einem Dacia gerade noch so akzeptieren, aber für den Cactus mal wieder typisch bei gar nicht mal so kleinem Preis :cactus1:

    Mal so nebenbei, mein BMW E30 EZ 1987 hat eine Verschleißanzeige 8oan beiden Achsen!

    Meine Meinung:

    Es darf nicht sein, daß nach kurzer Zeit solche Veränderungen an Bauteilen im Inneraum auftreten. Da hat Citroen mit Sicherheit mal wieder den billigsten Kunststoff verwendet um Kosten zu sparen. Einfach nur zum ;(. Überhaupt so ein Material mit Hochglanzoberfläche zuverwenden, was null Resistenz gegen Kratzer aufweist ist schon eine Frechheit.


    Den Cactus werde ich zwar noch länger fahren, aber das war meiner erster und mit Sicherheit auch gleichzeitig letzter Franzose.

    Ich habe das schon öfter geschrieben, das Auto an sich ist gut und die Ideen die umgesetzt wurden finde ich auch gut, aber die Qualität des ganzen Fahrzeugs an sich ist schon lausig.

    Heiko: Mir haben sie (Citrön Vertragshändler) die neuen Zündkerzen einen Inspektion zu früh eingebaut ...

    War mir aber egal, da ich bei den hohen Kilometerleistungen die bei den Zündkerzen möglich sein sollen sowieso skeptisch bin.

    Da stellt sich mir die Frage, ob die Flüssigkeit in der Lage ist, auch bei hohen Temperaturen die "Wassertröpfchen" in der Bremsflüssigkeit binden zu können, ohne daß diese verdampft. Wenn nein, entsteht Dampf, der ist dann kompressibel und das Pedal wird weich. Bliebe es "nur" bei Wasser wäre es im Prinzip kein Problem, da Wasser nicht kompressibel ist...