Beiträge von lumo77

    Ach, das geht ja sogar. Habe mal in einer Autosendung gesehen, dass es je nach Auto/Hersteller so teuer ist, dass es sich fürn Gebrauchten nicht mehr lohnt....

    Ja, die Bedingungen sind doch m.E. Bestandteil des Kaufvertrags!? Und Vertragsbedingungen können nicht einseitig zu Lasten des Kunden nachträglich verändert werden. Dass es irgendwann bei Neufahrfahrzeugen von vornherein kürzere Garantielaufzeiten gab, kann hingegen schon sein.

    Für mich jedenfalls ist das bei Kaufabschluss und Fahrzeugübergabe geltende Garantieheft mit den dort genannten Garantiebedingungen relevant und bindend und nicht das mündlichen Hören-Sagen. Dass Werkstätten leider nicht immer mit ihren Infos Up to Date sind (vielleicht auch nicht sein können), zeigt sich ja immer wieder an so Aussagen wie: Das Problem kennen wir nicht. Oder: Sie sind der erste mit rostenden Türen.... Da vetrau ich bei Garantien bestimmt nicht auf mündliche Aussagen, sondern lieber auf meine Vertragsbedingungen.

    Nee, ich muss erst in ca 6-8 Wochen hin, wenn ich so weiterfahre. Bin erst bei 173500km. Durch das ganze homeoffice spare ich tgl 100km Fahrt.

    Erfahrungsgemäß war bisher jede Inspektion ein paar 10er billiger als der Voranschlag. deswegen rechne ich nicht mit Überraschungen.

    Moin, kennt jemand den aktuellen Kostenpunkt der 175.000 km Inspektion übern Daumen beim eHDI 92? Ich müsste eigentlich schon wieder lange zur Inspektion gewesen sein, denke aber mit Schrecken an die Kosten. Übrigens wurde noch nie Additiv für den Partikelfilter aufgefüllt, liegt das am Fahrprofil?

    Hallo pi, habe mir einen Kostenvoranschlag geholt, da die 175000er bei mir auch bald fällig ist. Mit nem guten 1000er biste dabei. Siehe Fotos mit Kostenaufstellung. Was ich noch nicht verstehe: Warum muss den wohl die BFL komplett getauscht werden? Soll doch nur alle 50000 oder alle 2 Jahre. Und meine ist ja erst im Oktober bei der 150000er gewechselt worden!?

    Vielleicht n Systemfehler, dass das Programm den BFL-Wechsel mit drin hat, weil 6 Jahre nach EZ!?

    Macht zwar "nur" 50€ aus, was aber immerhin auch eine Tankfüllung ist.

    Und bin ich blind? Oder haben die vergessen, den Zahnriemen als Ersatzteil mit aufzulisten? ODer was verbirgt sich unter den 3 Kostenpunkte unter Position 2? Arbeitslohn, Kühlpumpe und Kühlflü. aber wo ist der Riemen?


    Aber insgesamt bin ich nicht sonderlich geschockt.

    Zahnriemenwechsel kostet auch bei anderen Autoherstellern ordentlich. Wie hier schon beschrieben, macht es ja Sinn, Wa-Pu-Wechsel mitzumachen, deswegen hat die Werkstatt es auch direkt mit aufgeführt.


    Mein Cactus ist bis jetzt voll die Spardose gewesen, die Inspektionskosten hielten sich in Grenzen und werden es nach dieser großen Inspektion zukünftig auch wieder sein.


    01- voranschlag 175000.png    02- voranschlag 175000.png

    Ja, sehr interessant. Und doch muss es einen Grund geben, warum Hersteller bei Auto und Motorrad davon Abstand genommen haben und angefangen haben, Bremsanlagen mit DOT-Flüssigkeiten zu fertigen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der seltenere BFL-Wechsel und damit die "Einbußen" im Inspektionsgeschäft der Grund dafür ist? Oder ist es in der Konstruktion aufwändiger/schwerer/teurer/störanfälliger??

    Ansonsten wäre es wirklich dreist, die Funktion beispielsweise im Cactus zu unterdrücken und im Berlingo zu aktivieren.

    Kommt jemand an die Firmware der SMEGs?


    Also ich habe die Diagbox mit Lexia Software und habe eine derartige Einstellung nicht gefunden. Anders als das Ein- und Ausschalten der Bluetooth-Freisprechanlage. Die ist standard im Cactus 1, kann entsprechend simpel nachgerüstet werden und dann über Diagbox freigeschaltet werden. Zu car play oder auch GPS oder DAB habe ich keine derartigen Einstellungen gefunden. Ich glaube mich zu erinnern, dass das SMEG im ETK auch eine andere Teilenummer hat, je nachdem was es können soll.

    Ich weiß gar nicht, ob ich im Cactus 1 eine solche Leuchte habe. Erinnere mich nicht, dass mal im Bordbuch gelesen zu haben.


    Deine Ergänzung ist gut. Ich wußte gar nicht, dass es BFL auf Öl-Basis gibt. Macht ja eigentlich Sinn, weil die eben nicht hydrophil ist und deswegen alle 2 Jahre getauscht werden muss. Weißt du oder jemand, warum das nicht Standard ist? Was hat das für Nachteile für Hersteller oder Kunden ein System mit ölbasierter BFL ins Fahrzeug zu bauen? Ist die vielleicht die temperaturabhängige Viskosität ein Problem?


    +++EDIT+++

    Habe zu den verschiedenen Systemen und Brmesflüssigkeiten ein Thema eröffent und die Beiträge dorthin verschoben:

    Exkurs: Verschiedene Arten von Bremsflüssigkeitssystemen LMH und DOT

    Wurde ja doch arg off-topic hier...

    (...)

    Ich wußte gar nicht, dass es BFL auf Öl-Basis gibt. Macht ja eigentlich Sinn, weil die eben nicht hydrophil ist und deswegen alle 2 Jahre getauscht werden muss. Weißt du oder jemand, warum das nicht Standard ist? Was hat das für Nachteile für Hersteller oder Kunden ein System mit ölbasierter BFL ins Fahrzeug zu bauen? Ist die vielleicht die temperaturabhängige Viskosität ein Problem?

    Das mit dem BFL-Stand hast du gut ergänzt. Ich dachte es erschließt sich aus dem Kontext, dass es genau so gemeint war wie du es nochmal explizit geschrieben hast. Ich persönlich schreibe mir auf/mache ein Foto, wie der BFL-Stand ist, bevor dieser gewechselt wird, so kann ich meinen Tipp immer anwenden. Bzw einmal passte es ganz gut, dass ich vorher Bremsen neu gemacht hab und 3 Wochen später eh Inspektion mit BFL-Wechsel anstand.


    *offtopic an*

    Ja, mit dem RDKS (passiven) wusste ich. Haben alle Cactus 1. Wurde zb auch hier schon besprochen: Winterreifen / Felgen / RDKS

    Bin trotzdem froh nicht die direkten RDKS-Sensoren im Reifen zu haben. Macht halt im Unterhalt und beim Wechsel alles ein bißchen günstiger. Und auch hier wieder Geld- UND Gewichtsersparnis, da nicht zusätzlich Kabelstränge verlegt werden müssen, weil Technik eh schon drin - wie du es ja auch erklärt hast.

    Und ein Kabel hier, ein Kabel da, das summiert sich und macht dann in Summe eben doch ne Menge aus (in meinen Augen). *offtopic Ende*

    Also, ich finds super, das der Cactus 1 auf (aus meiner Sicht) überflüssige technische Spielereien verzichtet hat, um als Ente 3.0 in den Markt zu kommen (deswegen auch die Cactusente als Marketing-Artikel). Dadurch war er damals leicht und günstig. Wo wenig elektrik ist, kann auch weniger kaputt gehen und aufwändige Fehlersuche nach sich ziehen. Genau mein Geschmack. Kein RDKS, keine Blinker im Spiegel, keine teuren all-in-one-LED-Scheinwerfer etc... Aber da sind die Vorlieben ja ganz verschieden.


    Tip am Rande, wer es noch nicht weiß: Verschleiß kann übrigens man auch easy mit den eigenen Augen als Quasi-Sensor erkennen.

    Wenn man nicht den Fehler macht, zwischendurch Bremsflüssigkeit (BFL) nachzufüllen ist der BFL-Stand im BFLbehälter auch ein sehr guter Indikator (bei dichtem System). Sinkt der Stand unter min, sind Beläge und ggf auch die Scheiben wechselbedürftig. Dafür muss man einfach nur die Haube aufmachen und macht sich noch nichtmal die Hände schmutzig. Letzte Sicherheit gibt dann beim Radwechsel von Sommer auf Winter und Winter auf Sommer der Blick auf die besagten Schrägen der Beläge, wenn die Räder eh runter sind....

    Hi Pi, Ich muss in ca 2 Monaten zur 175000er. Warum denkst du, dass die so teuer wird? Habe bisher nur einmal oder zweimal etwas mehr als 300 ausgegeben, als ich nicht das eigene Öl mitgebracht habe...