C4 Cactus oder C3 Aircross - Langzeiterfahrung?

  • Hi,


    hatte bereits vor 4 Jahren um Kaufberatung gebeten, aber aus finanziellen Gründen wurde es damals ein Suzuki Ignis. Jetzt im Oktober läuft dieser Vertrag aus. Daher benötige ich nochmal Hilfe, da sich in den letzten 4 Jahren vielleicht neue Erkenntnisse ergeben haben.


    Citroën fasziniert mich immer noch durch den Komfort, das Design und die Individualität. Das sind meine Gedanken, wenn ich rein mit Herz und Bauch entscheide.


    Jetzt haben mir aber einige Leute schon gesagt: entscheide besser mit dem Kopf. Guck dir lieber einen gebrauchten Toyota Yaris, oder Auris mit Hybrid an. Die sind günstig im Verbrauch (was vielleicht wegen der weiter steigenden Benzinpreise ein Argument wäre) und die bieten eine immer wieder verlängernde Garantie, bis das Auto 10 Jahre alt ist bzw. 160.000 km gefahren ist. Da hast du erstmal ein sorgenfreies Fahrzeug und die Qualität überzeugt auch.

    Aber die beiden genannten Fahrzeuge sind langweilig und grauer Einheitsbrei. Und das ist mein Problem. Wenn Toyota, käme ja nur ein Prius wegen o. g. Gründen in die nähere Wahl.


    Daher brauche ich jetzt Hilfe: gibt es so eine ähnliche Absicherung der Risiken auch bei Citroën, oder muss man damit leben, dass man immer wieder unvorhersehbare Kosten und Reparaturen hat? Es sollte ein 1-3 jähriges Fahrzeug sein.


    Und ich habe leider keinen Vergleich meiner Favoriten C4 Cactus und C3 Aircross gefunden. Gibt es da eine Empfehlung, oder sind die ziemlich ähnlich und am Ende entscheidet der persönliche Geschmack?


    Im Voraus vielen Dank für Tipps.

  • Schau dir lieber mal die Bedingungen dieser Garantieverlängerungen an.


    Ich habe mir einen Cactus als Vorführwagen gekauft und 1200€ in eine Garantieverlängerung auf 5 Jahre oder 120.000 km investiert.

    Würde ich nicht wieder machen. Im Prinzip ist so gut wie alles ausgeschlossen. Zumindest Sachen die relevant wären, da teuer.


    Kauf dir worauf du Bock hast. Das Autoverbot kommt früh genug. No Risk No Fun

  • Hallo Atze,

    erstmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem guten Geschmack was Autos betrifft!

    Auch bei mir war der Kauf des Cactus klar eine Bauchentscheidung. Bereut habe ich die bisher nicht.

    Zufällig stand mein Cactus gestern direkt neben einem C3 Aircross. Der ist bei ungefähr gleich lang, aber deutlich höher als der Cactus. Vom Raumgefühl und Kofferraumvolumen ist der C3 Aircross sicher einiges besser. Durch die größere Stirnfläche wird aber auch der Verbrauch einiges höher liegen. Ich würde Mal vermuten dass der Cactus da nicht allzu weit von den Toyotas weg sein wird.

    Generell finde ich beim Autokauf auch immer wichtig eine kompetente und engagierte Werkstatt zu haben.

    Trotz ein paar Defekten halten sich nach 5 Jahren und 125000km die Reparaturkosten sehr im Rahmen. Sehr positiv finde ich auch den niedrigen Verbrauch.

    Bei den Turbo-Benzinern vielleicht auf das Verkokungsproblem achten. Das gibt es bei Toyota aber wohl auch massiv.

    https://www.andre-citroen-club…=comments#comment-1716670

    Shine blueHDI 100 S&S ETG, DAB, Park Assist, Jelly Red :thumbsup: EZ: 08/2016

    Einmal editiert, zuletzt von Daschendealer ()