Beiträge von SlowPulseBoy

    Heute die Nachricht bekommen, dass der Antrag von Citroen bewilligt wurde. Bekomme zwei neue Türen. :thumbup:

    Türen wurden bestellt, soll wohl etwas dauern. Ich hoffe, dass das Ergebnis der Lackierung dann genau so zufriedenstellend sein wird wie beim ersten Türentausch.

    Bin noch eine Rückmeldung schuldig:

    Die beiden Türen sind Mitte November zur vollsten Zufriedenheit getauscht worden. :thumbsup:


    kimo Ggf. über Kulanz versuchen. Hab da aber kaum Hoffnung, zumal mit dem Eigenschaden jetzt.

    Heute die Nachricht bekommen, dass der Antrag von Citroen bewilligt wurde. Bekomme zwei neue Türen. :thumbup:

    Türen wurden bestellt, soll wohl etwas dauern. Ich hoffe, dass das Ergebnis der Lackierung dann genau so zufriedenstellend sein wird wie beim ersten Türentausch.

    DIe Aussage, dass es keine Garantie auf die getauschten Türen gebe, da man hierfür nichts bezahlt habe, halte ich rechtlich nicht für haltbar.


    Ich werde sehen, was bei mir draus wird. Notfalls muss ich meine Rechtsschutzversicherung bemühen. Aber erstmal die Reaktion von Cit abwarten.

    Im Vorfeld der sechsten Jahresinspektion mit der zweiten Rostdurchsicht habe ich einen kurzen Blick auf die Türen geworfen. Ergebnis: Es geht wieder los! An der Beifahrertür fängt es wieder an zu gammeln. =O

    Habe dann die Werkstatt darauf hingewiesen. Im Rahmen der Rostdurchsicht wurde die Problematik an zwei Türen festgestellt, Fotos gemacht und Citroen kontaktiert. Bin gespannt, was draus wird.

    Im März 2017 waren alle vier Türen ausgetauscht worden. Hatte gehofft, dass der Kelch an mir vorübergeht. Tja, vergebens gehofft. :(

    6. Jahresinspektion bei 57.600 km:

    - Ölwechsel mit Filter

    - Wechsel Pollenfilter

    - Wechsel Bremsflüssigkeit

    - Rostschutzkontrolle

    Macht rund 375 € (dabei alleine fast 80 € für die Rostschutzkontrolle)

    Nachdem S&S wieder nicht funktionierte, habe ich mir das von pafdaddy in #11 empfohlene Ladegerät gegönnt (Angebot im Rahmen des Prime Day).

    Geladen im Recond-Modus, nun geht's wieder! Motor geht jetzt direkt aus, ohne dass die Eco-Anzeige ein paar mal blinkt. Batterie ist also (wahrscheinlich zum ersten Mal seit Jahren...) komplett geladen. :thumbup:

    Leider hab ich kein passendes Ladegerät.

    Nach einigen Autobahnfahrten über mehrere hundert Kilometer, bei denen ich den Cactus endlich mal wieder ausfahren konnte 8), funktioniert S&S jetzt wieder.

    Die Anschaffung eines Ladegerätes, wie von dir empfohlen, ist auf Dauer bei meinem Fahrprofil sicherlich sinnvoll.

    Meine Batterie hat sich nach nunmehr 5 1/2 Jahren und nur 54.000 km (die aber überwiegend im Stadtverkehr) auch verabschiedet, zumindest was S&S angeht.

    Denke, ich werde erst tauschen, wenn sie auch beim Anlassen muckt. Durch Home-Office seit einem Jahr und anderweitiger Fortbewegungsmittel (E-Scooter) nutze ich den Cactus eh nicht mehr so häufig. Und Urlaubsfahrten sind auch noch nicht in Sicht.


    Mal eben eine neue Autobatterie kaufen und selbst einbauen ist ja wohl nicht. Schöne neue Welt...


    EDIT: Bei der letzten Inspektion im September wurde keine schwache Autobatterie festgestellt (vielleicht auch nicht getestet?). Ich gehe jetzt trotzdem davon aus, dass es an der Batterie liegt. Müsste ich mal nachmessen.

    CC4 Kannst du deinen Fall bitte etwas ausführlicher beschreiben?


    Dass der 82 PS das selbe Problem hat (Zahnriemen löst sich auf), ist wohl allen klar. Aber meines Wissens nach, ruft PSA nur die Turbo-Benziner zurück.


    Zumindest habe ich bisher noch von keinem Fall gelesen, bei dem ein 82 PS angeschrieben worden ist, geschweige denn der Zahnriemen kostenlos gewechselt wurde.

    Laut seinem Post heißt bei ihm die Aktion GSU, die hier behandelte heißt dagegen HFC.

    GSU habe ich in der Rückrufdatenbank des KBA nicht gefunden.