Kundenbindung sieht anders aus! Citroen möchte unbedingt mit ETG Getriebe ausliefern.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kundenbindung sieht anders aus! Citroen möchte unbedingt mit ETG Getriebe ausliefern.

      Leider sind wir schon vor der Auslieferung unseres C4 Cactus (Pure 82 S&S "Feel" ETG) stinksauer! :thumbdown:

      Als eingefleischte Automatikfahrer war es uns bei der Suche nach einem neuen Citroen wichtig, dass auch der "Neue" mit dieser Option ausgestattet ist. Die Cactus-Sonderaktion im August war dann auch der Grund dafür, dass wir uns den Feel mit ETG Getriebe haben andrehen lassen. Leider war im Autohaus kein Probefahrzeug mit ETG verfügbar, so dass wir uns kein Bild über deren Besonderheiten machen konnten. Schon wenige Tage nach dem Kauf wurde uns im Urlaub von einem Ex-Cactusbestitzer berichtet, dass dieses ETG Getriebe der letzte Schei.. ist! Auch die Fachpresse und alle Fahrberichte (z.B. Youtube etc.) spiegeln dieses Bild wieder. Die eindeutige Botschaft lautet: auf jeden Fall kein ETG Getriebe! Ca. 10 Tage nach unserer Bestellung war es nun doch möglich, in unserem Autohaus ein Fahrzeug mit dieser Getriebeart zu fahren. Ich konnte mich eigentlich nur noch darüber wundern, wie man so eine Technik - und ich spreche hier von dem Schaltverhalten besonders im 1 u. 2 Gang, überhaupt an den Mann bringen kann!? Für uns war klar: AUF KEINEN FALL EIN ETG GETRIEBE!!! Doch was soll ich sagen! Alle Versuche ca. 11-12 Tage nach unserer Bestellung diese Option noch abzuändern (also die Änderung der Bestellung auf die Schaltversion), wurde von Citroen abgelehnt! "Keine Änderungen mehr möglich" ... so die eindeutige Ansage von Citroen. Ich möchte noch anmerken, dass wir hier über einen Liefertermin gegen Ende Oktober sprechen!!!

      Also werden wir "wohl oder übel" mit diesem Scheiss nun leben müssen. Ich hoffe jetzt nur noch, dass wir das Teil schnell wieder losbekommen. Und eines ist ganz sicher: Aufgrund dieser Unflexibilität werden wir künftig nicht mehr Kunde von Citroen sein! X(

      ""
    • Drei Dinge dazu:
      1. Ich möchte mit Dir keine Diskussion über das ETG führen.Manchen passt es gut,vielen gar nicht.Ich werde dich nicht von den Qualitäten überzeugen
      können und du mich nicht davon,dass dieses Getriebe der letzte Schei.... ist.
      2. Was ich verstehen kann: Deinen Ärger über die mangelnde Flexibilität von Citroen.Ich war beim Autokauf noch nicht in deiner Situation,hätte
      aber an deiner Stelle hier auch mehr erwartet.Mir sind zumindest auch Fälle bekannt,bei denen nachträglich noch z.B. die Farbe geändert
      werden konnte.
      3. Was ich nicht verstehen kann: Den Kauf eines Autos mit ETG ohne Probefahrt.Du schreibst,das sei in diesem Autohaus nicht möglich gewesen.
      Du schreibst aber auch,die Fachpresse und alle Fahrberichte seien sich nahezu einig,dass dieses Getriebe Murks ist.Wenn dies so ist(wobei es auch
      andere Meinungen gibt),hätte es dir nach relativ kurzer Internet-Recherche auch ohne Testfahrt schnell klar sein können,dass das ETG keinesfalls für dich infrage kommt.
      Schade,dass du nun laut eigener Aussage an diesem charakterstarken Auto keinen Spass mehr haben wirst.Solltest du bei deinem Vorsatz bleiben,
      das Auto wieder loswerden zu wollen,wünsche ich dir,dass du schnell jemanden findest,der trotz ETG Spass daran hat.

    • Also, ich habe einen Cactus mit ETG und bin absolut zufrieden und möchte ihn nicht mehr hergeben und würde ihn wieder so kaufen. Mit etwas Gefühl im Fuss kann man ihn auch ruckelfrei fahren.


      Das sind sehr klare Worte von Dir, hier auch klare Worte von mir, aber nicht persönlich nehmen:was ich nicht gefahren oder getestet habe lasse ich mir auch nicht andrehen, bzw. kaufe ich nicht oder gehe dann in ein anderes Autohaus

      Normal kann jeder!

    • Da ich im Vertrieb eines deutschen Autoherstellers tätig bin, muss ich allerdings den Hersteller, sowie den Händler in Schutz nehmen.

      1. Hersteller - Lange vor der eigentlichen Produktion gibt es bereits einen Änderungsstop, zu dem eine Bestelländerung nicht mehr möglich ist, da die Planung bereits steht.

      2. Händler - Der Händler kauft das Fahrzeug vom Hersteller. Ist das Fahrzeug nicht mehr änderbar, so muss der Händler, bevor er dir das Fahrzeug verkauft, vom Hersteller kaufen. Aus Kulanzgründen kann der Händler ein zweites Fahrzeug für dich bestellen und das erste Fahrzeug in den hauseigenen Bestand oder Fuhrpark nehmen. Ich kenne weder die Verbauquote vom ETG (wie sehr es nachgefragt/bestellt wird), noch die Gängigkeit deiner restlichen Ausstattung/Farbkombinationen. Ist es ein kleiner Händler, da er nun auch nicht das von dir gewünschte Modell vor Ort hatte, kann er die Finanzielle Belastung eines zusätzlichen ungeplanten und (evtl?) schlecht verkäuflichen Cactus nicht so einfach in Kauf nehmen

      3. Du - Letztlich hat der Händler dir das Getriebe vermutlich nicht aufgeschwatzt, sondern du wolltest es auch auf das Risiko, dass es dir nicht gefällt. Ich wäre einfach zu einem Händler gefahren, der einen hat, bevor ich eine Bestellung für 15-20000€ tätige. Ich wollte Ansicht am liebsten den 110 mit ETG, gibt's ja eh nicht, aber da ich die Art des Getriebes vom Smart und R8 R-Tronic kenne war dieses Getriebe auch ohne PF vom Tisch.

      Letztlich ärgerst du dich doch eigentlich am meisten über dich selbst.

      Hast du eine Auftragsbestätigung erhalten? Wenn nicht einfach schriftlich stornieren. Ist das Fahrzeug finanziert? Innerhalb von 14 Tagen nach Finanzierungsanfrage stornieren.

    • Sorry, aber ich verstehe wirklich nicht wie man ein Auto kaufen kann ohne Probefahrt und ohne sich vorher eingehend über die Technik und Anderes zu informieren.

      Wir leben ja nicht mehr in Zeiten des Brockhaus, sondern wir haben das Internet und das ist - man glaubt es kaum - nicht nur für Katzenvideos gut.

      So gemein mein Kommentar jetzt wirken mag, die Aktion ist schon ein wenig suboptimal geplant gewesen.

      Beruf dich eventuell aber auf Paragraph 119 BGB.

    • Die anderen haben eigentlich schon alles gesagt ... wer soviel Geld blind hinlegt, sollte den Fehler zuerst bei sich suchen.

      Ich gebe zu, dass ich meinen C4C 110eTHP bestellt habe ohne den Motor Probe gefahren zu haben. Aber das Risiko bin ICH eingegangen, nachdem ich schon vom 82 PureTech überzeugt war. Allerdings hatte mir mein Freundlicher die Probefahrt angeboten. Wäre ich mit dem 110 eTHP n icht zufrieden, dürfte ich meinem Händler oder Citroen keinen Vorwurf machen ...

      Vielleicht solltest einfach mal vor der eigenen Haustüre den Fehler suchen, xgrimm.

      C4 Cactus 110 e-THP S&S Shine in Arden Rot...

    • Vielen Dank für die Vielfältigkeit und Offenheit euerer Antworten.

      Sicherlich ist Einiges davon richtg; natürlich hätte ich mich vor dem Kauf besser informieren müssen! Allerdings möchte ich dazu sagen, dass mir in meinem ganzen Autoleben (und das sind immerhin 32 Jahre) noch nie so etwas wie dieses Automatisiertes-Schaltgetriebe untergekommen ist. Wie bereits erwähnt, war schon immer mindestens ein Fahrzeug in unserem Fuhrpark ein Automatik. Ganz egal welche Marke oder Preisklasse es auch ist, ich bin zugegeben etwas naiv davon ausgegangen, dass die Schalteigenschaften eines ETG vergleichbar mit meinen Erfahrungen eines normalen Automatikgetriebes sind. Natürlich hätten wir vor dem Kauf gerne unser Wunschfahrzeug in der gleichen Konfiguration beim Händler Probe gefahren, wie aber so oft, ist meist kein Fahrzeug in dieser Ausstattung verfügbar! Wir sind dann den Cactus mit dem 110PS-Motor und Schaltgetriebe gefahren, und fanden das Fahrzeug recht witzig! Es ist halt mal was anderes; so die Aussage des Verkäufers!? ...ja, da hat er wohl recht!

      Natürlich hat uns das Autohaus in Nachhinein das Angebot gemacht, unser Wunschfahrzeug nochmals nach zu bestellen. Allerdings war man plötzlich der Auffassung, dass man Fahrzeuge mit ETG generell schlechter verkaufen kann. Man hätte uns bei der zweiten Bestellung dann keinen Rabatt mehr eingeräumt, und wir hätten das Fahrzeug zum Listenpreis bestellen müssen (bei der Erstbestellung hatte man uns noch knapp 25% auf den Listpreis gegeben). Auch andere Händler waren bei Kontaktaufnahme nicht dazu bereit, im Rahmen eines Händlertausches unseren Wagen gegen einen Lagerwagen auszutauschen. Auch hier kennt man das aufgezeigte Problem, dass die Meisten wegen des schlechten Rufes der ETG auf eine Schaltvariante zurückgreifen! Im Übrigen liegt die Zulassungsrate beim Cactus mit ETG bei unter 12%!

      Fazit:

      Natürlich wird es Cactus Fahrer geben, die auf das ETG schwören und mit dem Kopfnicken leben können. Ist ja auch o.k. so! Wenn ich aber zügig in den Kreisverkehr fahre dann will ich nicht das Gefühl haben, dass ich mindestens zweimal auf der Straße kleben bleibe! Auch die Aussage das man dass mit den "Gasspielchen" und moderaten Beschleunigungsvorgängen sowas vermeiden kann, ist für mich absoluter Nonsnens. Automatik bedeutet für mich: "Ich setzt mich rein - gebe Gas - und der Rest mach das Auto"!

      Mich würde Mal interssieren - und das ist eine Frage an alle Catus Fahrer mit ETG, wie kommt "Ihr" denn mit der Start / Stop Funktion klar? Oder dem Einparken in enge Parklücken am Berg? Dem schnellen Einbeschleunigen z.B. beim Einfahren auf die Autobahn oder in den Kreisverkehr? Seit ihr mit dem Fahrverhalten in diesen Situationen wirklich zu 100% zufrieden?

      Wir haben uns heute dazu entschlossen, den Wagen unserer Tochter zu geben; die freut sich zumindest auf die Farbe. Unser neuer Zweitwagen wird nun ein Mazda 3 mit einer richtigen Automatik. Hier bin ich euerer Empfehlung gefolgt, und habe zuvor die Testberichte und Meinungen im Internet vorm Kauf eingesehen. ... und wir konnten den Wagen so beim Händler fahren, wie wir ihn letztendlich nun bestellt haben.

      Ende gut - alles gut !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von merlin1168 ()

    • Alles irgendwie komisch...,

      das erste was mein Händler zu mir gesagt hat ist. "Es ist KEINE Automatik sondern ein automatisiertes Schaltgetriebe".

      Start-Stop ist super. Funktioniert klasse. Fuß von der Bremse. Bis ich am Gas bin ist ist der Motor wieder da. Da hatte ich am Anfang eher ein Kopfproblem (Ich stehe am Stopschild und denke es reicht nicht. Reicht aber locker)

      Ab und zu sind das Auto und ich nicht einer Meinung, aber das wird besser. Das mit dem 1 und 2 Gang klappt jetzt schon ganz gut.


      LG Alex

    • xgrimm,du schreibst es schon richtig(wird nun ein Mazda 3 mit einer richtigen Automatik).Das ETG ist genau das eben nicht.Es ist ein Schaltgetriebe,
      das dir die Arbeit mit dem Schaltknauf und beim Kuppeln abnimmt.Es ist gewöhnungsbedürftig und man muss sich auf das Getriebe einlassen.
      Ich hab es woanders im Forum schon mal geschrieben,ich glaube,dass der persönliche Fahrstil eine grosse Rolle dabei spielt,ob man mit dem ETG
      klarkommt oder nicht.Je sportlicher der Fahrstil,desto weniger glücklich wird man mit dem Getriebe sein.Ich bin eher der Cruiser und komme super
      damit klar.Und wenn ich das Gefühl hab,es dauert mal zu lange beim Beschleunigen,greife ich halt mit dem Schaltpaddel ein.
      Ich hatte den grossen Vorteil,mal einen Peugeot 2008 mit ETG für eine Woche als Leihwagen gehabt zu haben und war damit 1500 km unterwegs.Da weiss
      man dann anschliessend,ob es für einen passt oder nicht.Die Probefahrt mit dem Cactus e-Hdi 92 diente dann in dieser Hinsicht nur noch dazu,die gewünschte Motorisierung
      zu testen und festzustellen,ob die Ehefrau auch mit dem ETG klarkommt.Das Ergebnis:Alles gut.
      Aber natürlich akzeptiere ich auch,wenn jemand sagt,für mich ist das ETG gar nix.

    • Super ich bestelle ein Auto wohlgemerkt ein Auto ohne es Probe zu fahren.
      Ich höre dann von einem der voraussichtlich auch nicht Probe gefahren ist,
      Das die Automatik die gar kein richtiges ist, nichts taugt. Ups
      Informiere mich dann erst über das Auto. Möchte dann ändern, ärgerte mich über Citroën obwohl ich alles vernachlässigt habe was man nur vernachlässigen kann!!
      Freunde lasst ihn diesen Allerwelts Mazda fahren. Er hat das außergewöhnliche des Cactus nicht verstanden. ^^

      Ach ja ich fahre jetzt schon fast 43 Jahre Auto, aber sowas ist mir bisher nicht passiert.

      [font='Trebuchet MS, Helvetica, sans-serif'][/font]
      [font='Trebuchet MS, Helvetica, sans-serif']C4 Cactus PureTech 110 Stop&Start Shine[/font]
      [font='Trebuchet MS, Helvetica, sans-serif'] :thumbup:[/font][font='Trebuchet MS, Helvetica, sans-serif'][/font]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Perlmutt () aus folgendem Grund: Zusatz

    • Naja, an den Pranger stellen sollten wir ihn nicht, jeder macht mal Fehler.

      Ich hätte jetzt allerdings nicht so schnell nen Mazda bestellt, weil: Man gewöhnt sich definitiv an das ETG und lernt damit umzugehen und weiß, wann man wie das Gas lupfen muss, dass es ein angenehmes und harmonisches fahren ist. Ich würde den Cactus erstmal 2 Monate fahren und dann dem Töchterchen geben, wenn es echt garnicht geht.

    • Meiner muss wohl ganz besonders sein?

      Also ich kann diese ganze ETG Geschichte absolut nicht bestätigen. Hab mich vorweg überaus umfasssnd informiert, youtube, internet, diverse foren und war auf das Schlimmste gefasst, als ich zur Probefahrt meines Cactus anrückte und fiel aus allen Wolken! Kein Kopfnicken (auf das ich schon gewartet hatte und nur mal das Ausmaß beurteilen wollte), das Getriebe schaltet so weich, da würden die Vorgänger (C3 Start/Stop und Toyota Corolla mit 'Normalgetriebe) blass werden vor Neid.
      Es handelte sich um einen Vorführwagen mit 164 km am Tacho, drei Tage später hab ich ihn abgeholt und fahre ihn nun etwa zwei Wochen. Täglich allein zur Arbeit 80 km hin und zurück, Autobahn und Stadtverkehr, stop and go, das volle Programm, Kreisverkehre usw!
      Das Auto ist perfekt. Ich jongliere mit keinem Gaspedal noch sonstigen Tricks, einzig, und das steht auch beim Schaltgetriebe in der BA, soll man möglichst zügig hochschalten.
      Was mich noch überraschte (hatte vorher noch nie Diesel gefahren) wie wunderbar leise mein Cactus ist... Ich liebe ihn!! 8o:P

      eHDI92 ETG6 FEEL

    • xgrimm schrieb:



      Mich würde Mal interssieren - und das ist eine Frage an alle Catus Fahrer mit ETG, wie kommt "Ihr" denn mit der Start / Stop Funktion klar? Oder dem Einparken in enge Parklücken am Berg? Dem schnellen Einbeschleunigen z.B. beim Einfahren auf die Autobahn oder in den Kreisverkehr? Seit ihr mit dem Fahrverhalten in diesen Situationen wirklich zu 100% zufrieden?
      hallo xgrimm,

      Also zu dem ETG habe ich ja geschrieben das ich ihn wieder so kaufen würde.
      Ich hatte vor dem Cactus einen Volvo XC60 D AWD mit Automat (jg2011)
      Ist natürlich nicht so wirklich zu vergleichen mit dem Cactus, da der neupreis des Volvos doppelt so hoch ist.
      Der Automat des Volvos war natürlich super.
      Das Automatisierte Schaltgetriebe kannte ich schon von einem Firmenwagen, ein älterer Smart. Da hatte ich das Getriebe ehrlich gesagt auch verflucht.
      Da ich aber keinen Handgeschalteten mehr wollte, bin ich dann den Cactus mit ETG probe gefahren und es war um einiges schöner zu fahren als der Smart.
      Darum habe ich mich dann für das ETG entschieden

      Da ich eher der Cruiser bin komme ich bestens zurecht damit. Für sportliche Fahrer denke ich ist der geschaltete eher etwas. Zumindest was das anfahren betrifft.
      Star &Stopp funktioniert auch prima.

      Negativ am ETG für mich ist: das Schaltverhalten vom ersten zum zweiten gang und umgekehrt führt manchmal zu Kopfnicken.
      Vom zweiten bis zum sechsten gang und zurück kann ich nichts bemängeln.
      Was mich noch stört ist wenn ich an eine Wand zum parken heranfahren will bibt der Cactus nur stoßweise Gas, leider nicht schön gleichmässig. Was manchmal dazu führt das er wieder zurück rollt und dann plötzlich einen Sprung nach vorne nimmt.
      Weiss nich ob das andere auch haben. Muss da mal beim freundlichen nachfragen.

      Gruss aus der Schweiz
      Vielleicht wirst du trotzdem gefallen am Cactus finden

      Normal kann jeder!