Fensterheber Cactus-I: Fenster gehen immer langsamer auf und zu (schwacher Motor, Reibung ?)

  • Hallo liebe Cactus-Gemeinde,


    hatte nach meiner ersten Recherche hier im Forum keinen passenden Eintrag gefunden,

    somit hier ein neuer. Es ging bzgl. "Fensterheber" hier im Forum bisher nur um die fehlende

    2. Tasterstellung um das Fenster automatisch ganz auf- und zuzumachen. Was mich aber

    eigentlich nicht stört und ich es aus puristischen und sicherheitstechnischen Aspekten gut finde.


    Fahre einen Cactus-I, Bj2016 mit inzw. 80000 km.

    Das Auf- und Zumachen der vorderen Fenster geht bei meinem Stachligen

    immer schwerer und langsamer.... Laufen auch nicht synchron, rechter seeehr langsam.

    Vor Allem im Winter, wenn es kälter ist.


    Entweder sind die dafür ausgelegten Fensterhebermotoren zu schwach oder es entsteht

    einfach zu viel Reibung durch die Fensterdichtungen?!

    Hat hier jemand das gleiche Problem, bzw. eine Lösung ?

    Gibt es hierzu irgendwo stärkere Motoren, die man einbauen kann, bzw. kann durch

    Reinigung/fetten oder Ersetzen der Fensterdichtungen Abhilfe geschaffen werden ?


    Über ein Feedback freut sich

    Cactuues :)

  • Moinsen,

    das ist bei unserem auch so. Wenn es sehr kalt ist bekommen wir die Fenster kaum zu. Ich hab dann Angst die Motoren brennen durch.

    Ich tippe auch auf einen Konstruktions Mangel.

    Gruß Thomas

    See you in Wackenrain or shine ...

  • Hi,

    hatte ich mit dem linken Fenster einmal gehabt, als es über Nacht gefroren hatte. Die vereisten Scheiben hatte ich mit eInem Enteiser zum sprühen eisfrei gemacht und wollte dann, um die Luft im Innenraum auszutauschen beide Fenster öffnen.

    Das rechte öffnete sich normal, das linke ging im Zeitlupentempo runter und ließ sich auch nicht mehr stoppen. Hoch ging es dann etwas schneller.
    Gruß, Karl-Heinz

    bisherige Autos: Opel Kadett B '78-'79 von da an nur noch Citroën: GS 1015, GS 1220, BX 19GT, BX 19GTi, BX 19TRi Break, Xantia 1.8iSX Automatik, Xantia 2,0i 16V Exclusive Break Automatik 06/98 - 03/19
    Seit 04/2019 C4 Cactus II PT 110 Shine (EZ 05/18)

  • Hallo Holi und khs2212,

    danke für Eure Rückmeldung!

    Klar, denke wenn es im Winter Minusgrade hat und die Scheiben vereist sind,

    gehen die Dinger wohl bei jedem Hersteller schwerer... nur hier bei dem Cactus

    denke ich, ist dies konstruktiv nicht so gut umgesetzt worden! :rolleyes:

    Entweder sind die Motoren dafür zu schwach ausgelegt oder die ganze

    Führungsmimik mit Dichtungen, etc. ist nicht wirklich gut gelöst.

    Deshalb dachte ich, ich haue das einfach mal in das Forum rein.

    Vielleicht hat das der/die eine oder andere da schon was verbesseren können,

    mit Einbau eines stärkeren Fensterhebermotors, reinigen oder fetten der Führungen, etc.

    Grüße Michael

  • Wenn ich aller Jubeljahre mal auf der Beifahrerseite das Fenster bewege, merke ich auch, daß es deutlich langsamer tut als sein Kollege auf der linken Seite. Jedes Mal denke ich dann, stimmt ja, wolltest doch schon seit Ewigkeiten ein Stück Flachstahl mit etwas mehr als Scheibendicke auftreiben, um den Filz der Fensterführung ein bissel nachzusetzen. Da ich das dann allerdings innerhalb der nächsten halben Stunde immer wieder konsequent vergesse, quält der arme Hebermotor sich beim nächsten Mal immer noch. Aber der gute Wille ist vorhanden!

  • Habt ihr's mal mit Silikonspray in den Fensterführungen probiert?


    Ansonsten fiele mir die große Arbeit ein, die Türverkleidung abzunehmen und die ganze Antriebstechnik in Augenschein zu nehmen. Da kann man dann auch in der Tür alle Gelenke und Gleitschienen abschmieren - aber möglicherweise auch sehen, wenn die Kabel des Antriebs in die Binsen gehen, bevor sich das Fenster gar nicht mehr bewegt.


    Ist aber viel nervige Arbeit.

    Viele Grüße


    Wolfram


    C4 Cactus PureTech 82 S/S ETG Shine, EZ 3/2017