UMFRAGE: Türentausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine kleine Frage an alle, die ihre Türen haben tauschen lassen: Würdet ihr das noch mal machen lassen, oder ist das, was danach auftreten kann, noch gravierender als lediglich das Rostproblem???

      ""
      8) C4 Cactus Shine e-HDI 92 ETG6 - EZ. 11.2014 - Farbe. Polarweiss/ Schwarz - Alufelgen Square Grau
    • Schwer zu sagen, aber vermutlich schon. Ich bin kein Fachmann und wenn ich nicht durchs Forum über die Thematik gestolpert wäre, wäre es mir nicht aufgefallen. Sofern die neuen Türen nicht auch rosten, finde ich es jedoch beruhigend, sie getauscht zu haben. Der Farbton wurde nicht ganz getroffen, aber das fällt nur im grellen Sonnenschein auf – und ich hab’s erst nach einem halben Jahr bemerkt. :D

    • lumo77 schrieb:

      Ja, echt nervig! Das war bei mir vorher auch nicht. Jetzt hab ich zwar frisch lackierte Türen, aber dafür sind andere Dinge schlimmer als vorher.

      +++edit+++
      Rest der Antwort hierher verschoben
      Reklamationsbearbeitung Citroen
      Wenn man sich den ganzen Katalog so durchliest, tauscht man ein Problem gegen mannigfaltig andere!

      Undichte Dichtungen, Klappergeräusche, Lackprobleme, Tausch-Türen die ebenfalls rosten usw. ich bin total unschlüssig.
      Hätte ich auch noch andere Probleme, würde ich sagen "machen lasen" aber bei mir gibt es weder Pfeiffgeräusche, abstehende Bumper, Undichtigkeiten o.ä. ...da behalte ich lieber das Auto wie es ist, mache im Frühjahr und vor dem Winter eine Rostbehandlung und verkaufe das Auto in ein paar Jahren, bevor ich ein neues lease...dann aber sicher keinen Citroen mehr, sorry Community!
      Mir gefallen zwar die Autos vom Styling, aber Citroen hat einfach noch viel zu viele Qualitätsprobleme.
      Mit Japanern hatte ich sowas noch nie....

      Mishra schrieb:

      Bei mir standen die auch leicht ab, scheint dann aber nach zwei maligem Ausbau eine Ermüdungserscheinung gewesen zu sein. Werden ja an der B-Säuli "abgezogen". Da half nur Kleber, mal schauen wie Sie die im Fall der Fälle noch mal abbekommen wollen...Bei einer anderen Tür die nur einmal demontiert wurde, war eine Halterung gebrochen, weshalb der Bumper abstand (Dieser wurde dann getauchst). Hatte auf zwei neue Bumper bestanden, die wollte er nicht geben...Unter aller Sau. Auto sieht schlimmer aus als vorher, da hätte ich die Türen lieber rosten lassen sollen...sind ja 12 Jahr Durchrostgarantie drauf.
      !!!!
      8) C4 Cactus Shine e-HDI 92 ETG6 - EZ. 11.2014 - Farbe. Polarweiss/ Schwarz - Alufelgen Square Grau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rainbow ()

    • Hallo Leute.

      Habe von der Werkstätte die Info bekommen, daß ich 4 neue Türen auf Kulanz bekommen würde!
      Wie gesagt, bin ich sehr unschlüssig und habe mir erst mal Bedenkzeit erbeten.

      HIER NOCH MAL DER AUFRUF AN ALLE DIE DEN TÜRENTAUSCH HINTER SICH GEBRACHT HABEN: "WÜRDET IHR DAS NOCHMAL MACHEN LASSEN ODER NICHT???

      Danke für euren Input....

      8) C4 Cactus Shine e-HDI 92 ETG6 - EZ. 11.2014 - Farbe. Polarweiss/ Schwarz - Alufelgen Square Grau
    • Rainbow schrieb:



      HIER NOCH MAL DER AUFRUF AN ALLE DIE DEN TÜRENTAUSCH HINTER SICH GEBRACHT HABEN: "WÜRDET IHR DAS NOCHMAL MACHEN LASSEN ODER NICHT???

      Danke für euren Input....
      Wie schon weiter oben geschrieben, würde ich es wieder machen lassen.

      Ich kann Dich jedoch sehr gut verstehen. Ich habe auch recht lange mit mir gekämpft. Rost am Auto und dessen Bekämpfung ist mir nicht fremd. Bei einigen Enten bzw. entenartigen Fahrzeugen im Fuhrpark ist sowas immer Thema. Dort geht es jedoch i.d.R. ums Chassis bzw. anderweitige, mehr oder minder gut zugängliche Problemstellen. Selbst das Thema Rost am Xantia habe ich bewältigt.
      Beim Cactus scheint die Sache jedoch unberechenbar. Es gibt Türen, die nicht korrodiert sind, es gibt ebenso leichte Ansätze von Korrosion oder auch schon heftige Rostbildung.
      Mein Gedankengang war der, dass ich selbst nach Abschleifen der Farbe nicht wirklich an die Wurzel des Übels kommen kann. Dazu müsste der Blechfalz aufgebogen werden. Damit ist es jedoch nicht getan. Das ganze muss auch wieder in Ordnung gebracht werden. Insgesamt also viel Aufwand, auf dessen Kosten ich letztendlich sitzen bleibe. Also sollen diejenigen bluten, die es verbockt haben, nämlich Citroën.

      Entscheidend für eine ordentliche Umsetzung ist jedoch die Werkstatt. Ich kann mich glücklich schätzen, dass die Werkstatt sehr ordentlich gearbeitet hat. Die Werkstatt "lebt" Citroën (seit nunmehr 70 Jahren) und ist für ordentliche Arbeiten und guten Service bekannt.

      C4 Cactus PureTech 82 Selection, Orga 14449, Lagoon-Blau,
      ... und noch einige andere Citroëns. :D

    • Rainbow schrieb:

      Da hier ja viele Profis mit dabei sind: Gibt es etwas alternatives das man machen kann, statt die Türen zu tauschen und sämtliche Einbauten umzumontieren?
      Meiner Meinung nach gibt es aktuell keine Alternative. Man kann die Wurzel des Übels praktisch nicht erreichen, dann der Blechfalz läßt sich nicht so einfach aufbiegen, säubern und wieder verschließen.
      Sowas kann man sicher bei einem Oldtimer machen, dessen Wert deutlich höher ist, als der Wert eines Cactus. Auch wenn es keine Ersatzteile mehr gibt, könnte das eine Möglichkeit sein.

      C4 Cactus PureTech 82 Selection, Orga 14449, Lagoon-Blau,
      ... und noch einige andere Citroëns. :D

    • Daniel schrieb:

      Es wurde hier schon öfter, ja sehr oft schon erklärt:
      Der Rost an der Tür ist ein Produktionsfehler vor dem Lackiervorgang - es ist also genaugenommen ein Lackauftragsfehler. So hat es nichts mit der 12 Jahres Garantie gegen Durchrostung zu tun.

      Die Durchrostungsgarantie gilt nur auf Durchrostungen von innen nach außen. Wenn der Lack warum auch immer abfällt, ist es eine Durchrostung von außen nach innen = also fällt es unter Lackgarantie und nicht unter die Durchrostungsgarantie. Und diese Lackgarantie gilt an den Türen 60Monate oder 150000km.
      Ah, vielen Dank für diese Info. Bin ja noch neu hier und hatte das noch nicht gesehen. Also doch machen lassen. Aber müssen die Türen denn wirklich ausgetauscht werden und sind die neuen Türen denn tatsächlich besser vorbereitet?
    • lumo77 schrieb:

      Ja, wie gesagt, trotz einwöchiger Nachbesserungszeit nach meinen Reklamationen nach dem Türentausch haben sie mir das Auto immer noch nicht vernünftig zurückgegeben. Diese Werkstatt hat mich das letzte Mal gesehen. Ich bin echt enttäuscht und verärgert. Da werde ich auf keinen Fall nochmal hingehen - die verschlimmbessern alles nur, wie man sieht. Das Rappeln in der Tür rührte von Clipresten her, die denen wohl bei der Demontage schön in den Hohlraum gefallen sind.
      Hinten beide Türen - wie auch die Beifahrertür - sind nicht ordnungsgemäß gegen Wassereintritt versiegelt. Stopfen oder - im Falle der hinteren Türen - ganze Folienelemente fehlen. Und wenn es zur allmählichen Feuchte im Innenraum kommt, darf ich das schön selbst bezahlen?? Unglaublich.... Da kann ich nur fremdschämden den Kopf schütteln.
      Ich werde die Fotos an Citroen Deutschland schicken mit Bitte um Stellungnahme/Erklärung und darum bitten, mir eine Werkstatt zu nennen, die mir das und auch zukünftige Dinge vernünftig macht. Also, die Bielefelder Citroen-Werkstatt sieht mich nicht wieder. Da nutzte es auch wenig, dass die ein bißchen Kosmetik gemacht haben und den Wagen geputzt und den Lack aufbereitet haben (mussten sie ja auch - war ja Sprühnebel drauf vom Lacker).

      Wie Lumo geschrieben hat, nach Türentausch ...enttäuscht und verärgert...ich denke nicht, daß ich es machen lasse!
      8) C4 Cactus Shine e-HDI 92 ETG6 - EZ. 11.2014 - Farbe. Polarweiss/ Schwarz - Alufelgen Square Grau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lumo77 () aus folgendem Grund: richtig zitiert / Zitat als solches kenntlich gemacht

    • @Rainbow
      da du direkt auf mich Bezug nimmst: Trotz der ganzen Scherereien, die mich echt Zeit, Nerven und Haare gekostet haben, würde ich die Türen wieder tauschen lassen - falls nötig und wieder von CIT bezahlt. Der Wagen war damals grade ein Jahr alt! Natürlich habe ich das machen lassen, die Frage stellte sich mir gar nicht. Jetzt ist fast 3 Jahre später und ich will den Wagen fahren und pflegen, bis er den Geist aufgibt. Da will ich nicht wissen, wie die damals reklamierten Türen heute aussehen würden, wenn ich die NICHT hätte tauschen lassen. Dann hätte ich wahrscheinlich schon unansehnliche (im besten Fall) bis bröselige (im schlimmsten Fall) Türfalzen und in meinen Augen damit ein ungepflegtes rottes Auto, was ich nicht fahren möchte. Verkaufen könnte ich ihn dann auch nur mit noch höheren Verlusten. Wer will schon n rostiges gammeliges Auto mit hoher Laufleistung kaufen? Also hatte ich nicht wirklich ne Wahl.

      Aber so hat mein Auto eine lückenlose Service- und Rückrufhistorie, ist top gepflegt und in Schuss. Das sind die Mühen wert gewesen - auch wenn ich gerne drauf verzichtet hätte.

      Außerdem gibt es hier im Forum ja auch m.E. wesentlich mehr User, die eben nicht so ne schlechte Werkstatterfahrung gemacht haben und bei denen der Türentausch ganz korrekt lief.

      Ich habe dazu mal eine Umfrage erstellt, die dir oder anderen Zweiflern vielleicht bei der Entscheidung hilft.

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von lumo77 ()

    • UMFRAGE: Türentausch

      Bei dir wurden Türen getauscht. Würdest du das nochmal machen lassen? 16
      1.  
        JA, auf jeden Fall. Es ist alles vorbildlich gelaufen und hat mich nichts gekostet. (11) 69%
      2.  
        JA, obwohl es Probleme bei der Abwicklung gab (z.B. Reklamationen, schlechter Lack, Kostenbeteiligung, etc), würde ich das wieder in Kauf nehmen. (5) 31%
      3.  
        NEIN, mittlerweile wäre mir das mit dem bißchen Rost egal. (0) 0%
      4.  
        sonstiges: Bitte im Beitrag ausführen. (0) 0%
      5.  
        NEIN, es gab Probleme bei der Abwicklung, ich habe den Wagen nicht mehr, denn nach den ganzen Reklamationen gab es ein gutes Ankaufangebot / oder auch Kaufvertragwandlung vom Händler. (0) 0%
      6.  
        NEIN, ich fahre den Cactus noch, aber es gab zu große Probleme bei der Abwicklung, dass ich das nicht nochmal in Kauf nehmen würde und an die Türen niemanden mehr dran lasse. (0) 0%
      7.  
        NEIN, es gab keine Probleme bei der Abwicklung, aber ich habe oder werde den Wagen danach verkaufen/abgestoßen. War entweder geleast oder wollte eh ein anderes Auto. (0) 0%

      Hallo,
      da sich manchmal User Fragen, ob sich der Türentausch lohnt, auch wenn man dafür ggf Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen muss, habe ich eine Umfrage erstellt.
      Bitte nur die User an der Umfrage teilnehmen, bei denen die Türen schon getauscht wurden - sonst kann man sich die Umfrage auch sparen.

      Beiträge schreiben kann natürlich jede/jeder.

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition
    • Hallo beisammen,

      ich würde es auch wieder tauschen lassen, weil bei mir der Tausch gut gelaufen ist. Ich hab allerdings in Brühl auch ne Top-Werkstatt. Die in Euskirchen / Weilerswist kann ich dagegen nicht wirklich empfehlen.

      @lumo77
      Ich kann Deine Umfrage leider nicht öffnen.

      In den nächsten Wochen werde ich mal einen Blick unter die Kaktee wagen. mal sehen was da der Rost macht. meiner ist jetzt ja schon 3,5 ;o)

      C4 Cactus Benzin 110 Shine Edition 5/2016