Co2-Ausstoß und KFZ-Steuer - welcher Co2 Ausstoß ist eingetragen? Hier:1.2 THP 110 PS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Co2-Ausstoß und KFZ-Steuer - welcher Co2 Ausstoß ist eingetragen? Hier:1.2 THP 110 PS

      Hallo,

      ich habe gestern den Steuerbescheid für meinen Cactus mit dem 1.2 THP (110 PS) bekommen - macht 98 Euro/Jahr.
      Damit keine Missverständnisse aufkommen - mich hat dieser Betrag jetzt nicht geschockt, ich habe mich nur etwas gewundert das er "nur" 62 Euro niedriger im Vergleich zu meinem bisherigen Fahrzeug war.
      Dies war immerhin eine amtliche "Dreckschleuder" (so die mittlerweile landläufige Meinung.....) mit 240 PS, 4 Zylindern, TCT (DSG) und 1742 ccm Hubraum ;-).

      Also hab ich mir mal meinen KFZ-Schein angesehen und festgestellt, das für den C4 dort 132g/km!! Co2 Ausstoß eingetragen sind, nach diesem Wert wurde die KFZ-Steuer auch völlig richtig berechnet.
      Schaue ich jetzt in die für mich gültige Preisliste (vom 23. Juli 2019), und dort aufs Thema Co2 Ausstoß, finde ich einen "beworbenen" Wert von 106g/km für den 1.2 THP PureTech 110.
      Lege ich diese 106g zu Grunde, komme ich auf eine jährliche Steuer von 46 Euro - ein doch erheblicher Unterschied, wie ich finde.

      Mir ist klar, das sich der Co2 Ausstoß mit so gut wie jeder Option die ich ordere, ändert.
      Ich finde aber auch, das hier in den Informationen des Herstellers (und das wird bei anderen Herstellern nicht anders sein) absolut nicht ausreichend darauf hingewiesen wird, wie sich dieser Wert verändert und welcher Wert dann final für mein bestelltes Fahrzeug gilt.

      Wie sieht das bei Euch aus? Welcher Co2 Wert ist im Feld V.7 in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 bei Euerem C4 Cactus mit dem 1.2 THP 110 PS Benziner mit 6-Gang Schaltgetriebe eingetragen?
      Vielleicht wäre noch die Ausstattung bzw. die Extras und die serienmäßige Radgröße (16 oder 17 Zoll?) von Bedeutung, um eine Vergleichbarkeit zu gewähren.

      Bei meinem sieht das wie folgt aus:
      - C4 Cactus "Origins" 1.2 THP (110 PS), 6-Gang Schaltgetriebe
      - 17 Zoll mit 205/50 R17
      - getönte Scheiben hinten
      - Navi inkl. Connect Box
      - Sitzheizung
      - Keyless System
      - Rückfahrkamera
      - Reserverad 15 Zoll

      Gruß, André

      ""
    • In meinen Papieren steht 104g/km - dementsprechend zahle ich auch nur 42€.
      C4 Cactus Shine 110 PS mit Fünfganggetriebe aus 05/2018

      Gruß, Karl-Heinz

      bisherige Autos: Opel Kadett B '78-'79 von da an nur noch Citroën: GS 1015, GS 1220, BX 19GT, BX 19GTi, BX 19TRi Break, Xantia 1.8iSX Automatik, Xantia 2,0i 16V Exclusive Break Automatik 06/98 - 03/19
      Seit 04/2019 C4 Cactus II PT 110 Shine (EZ 05/18)

    • Ja, das ist eine Unsitte aller Hersteller einfach nicht die Werte anzugeben die zur Berechnung der Steuer relevant sind. Das steht dann im Kleingedruckten. Müsste für meinen nochmal nachsehen, war aber auch mehr als ich zuerst errechnet hatte.
      Da ich vorher ein 2,8l 180ps „Altauto“ mit ca. 400,- Jahressteuer hatte, freue ich mich unterm Strich aber natürlich auch über deutlich weniger...

      Citroen Deutschland schrieb:

      Die Kraftstoffverbrauchs- und CO₂-Emissionswerte wurden nach der neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt. Aufgrund der realistischeren Prüfbedingungen fallen diese häufig höher aus als die nach NEFZ gemessenen Werte. Um die Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen Prüfverfahren (NEFZ) gemessenen Fahrzeugen zu wahren, werden hier die entsprechend den geltenden Vorschriften korreliert zurückgerechneten Werte nach NEFZ-Standard ausgewiesen. Bitte beachten Sie, dass für die Bemessung von Steuern und ggf. anderen fahrzeugbezogenen Abgaben ab dem 1. September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Daher können für die Bemessung solcher Steuern und Abgaben andere Werte als die hier angegebenen gelten. Bitte wenden Sie sich an Ihren Vertragspartner, um die individuellen CO₂-Emissionen nach WLTP für Ihr Fahrzeug zu erfahren, die für Ihre Kfz-Steuer herangezogen werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lumo77 () aus folgendem Grund: Zitat als solches kenntlich gemacht und Quelle benannt


    • Citroen Deutschland schrieb:

      Bitte beachten Sie, dass für die Bemessung von Steuern und ggf. anderen fahrzeugbezogenen Abgaben ab dem 1. September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden.
      Ah, das erklärt vielleicht, warum @khs2212 mit gleichem Motor und EZ 5/18 noch weniger zahlen muss. Da wurde bei der Zulassung wahrscheinlich noch der NEFZ statt WLTP zu Grunde gelegt!?
      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition
    • Ja, das sich durch die Änderung der Messmethode die Werte zum schlechteren geändert haben, leuchtet mir ja ein.
      Nichts desto Trotz steht in der Preisliste, nach der ich bestellt habe, ein deutlich niedrigerer Wert als derjenige, der mir jetzt zu Grunde gelegt wird.

      Gruß, André

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lumo77 () aus folgendem Grund: Zitat entfernt. steht oben drüber.

    • Das ist auch in der aktuellen Preisliste noch so - den tatsächlichen Wert gibts nur beim Händler.

      Ich verstehe das ganze Durcheinander sowieso nicht - in der Preisliste waren bei mir damals für den PT110 EAT6 119g (Euro 6d Temp) angegeben, der PT130 EAT6 steht in der aktuelle Liste mit 108g (Euro 6d-ISC).
      Der gleiche Motor hat also mit 20 PS mehr bessere Werte...?

      Unterm Strich ist es mir tatsächlich egal, besonders elegant und kundenorientiert finde ich das aber auch nicht.

    • Ich hab das Gefühl, daß die Automobil-Firmen so langsam selber nicht mehr durchblicken, wonach der Staat denn nun ein Auto einstuft. In der aktuellsten Citroën-Preisliste wird als Zusatzinfo auf diese Seite hingewiesen: dat.de/co2/

      Wenn ich das richtig gelesen habe, wird jedes Jahr ein neuer Leitfaden veröffentlicht und jedes viertel Jahr eine Aktualisierung als pdf-Format.
      In der Liste steht der Cactus PT110 auch mit 106g/km drin. Weiter oben in der Erklärung heißt es, daß das bei der Motorisierung ein Durchschnittswert ist. Hat man also eine sparsamere Ausstattung, kann der CO2-Wert unter 106 liegen, hat man eine gehobene Ausstattung, kann der CO2-Wert höher als 106 liegen.

      Das war ähnlich auch schon bei den älteren Modellen so. Mein PT82 ist im Prospekt mit 105 angegeben, aber in den Fahrzeugpapieren steht 107 drin. Citroën hat für den Motor 2 Werte angegeben, einmal mit 16" und den höhreren mit 17"-Bereifung. Obwohl meiner mit der kleineren Reifengröße vom Band lief wurde beim Amt die höhere CO-Einstufung eingetragen.

      Citroën Cactus PureTech82 Sélection, Lack: balticblau, AirBump: schwarz, Interieur: Habana, Polster: Stoff/Velours Club Habana
      Citroën 2CV6 Club, Lack: blau/schwarz, Dach: bleu-marine, Interieur: marron/Kiefernholz, Polster: Jersey Fischgrät grau

    • Ist eigentlich kein Zufalssprinzip. Wie ich oben aus dem Link schon bemerkte, ist der angegebene Wert ein Durchschnitswert. Nach der neuen Abgaseinstufung muß jede Ausstattung einzeln gemessen werden. Wenn der Durchschnittswert 106 ist, bedeutet das, daß in der Ausstattung Live der Wert niedriger sein kann. Hast du aber eine höhere Ausstattung, wie z.B. Origin oder Shine, liegt der Wert höher als der Durchschnittswert, da Du ja mit der höheren Ausstattung auch mehr Gewicht mit Dir rumschleppst.
      Wenn mans genau nimmt müßte die Liste mit den technischen Daten viel länger sein. Statt "PT82 verbraucht Xg, PT110 verbraucht Xg, PT130 verbraucht Xg, HDi100 verbraucht Xg" müßte dort stehen "PT82 Live verbraucht Xg, PT82 Feel verbraucht Xg, PT82 Shine verbraucht Xg, PT110 Feel verbraucht Xg, PT110 Shine verbraucht Xg, PT110 Origin verbraucht Xg" und so weiter und so fort.....
      Die müßten quasi jeden einzelnen Motortyp mit jeder einzelnen Ausstattung auflisten um genaue Daten aufzuzeigen. Da ist es halt einfacher zu jedem Motortyp einfach den Durchschnittswert aufzulisten.

      Ob die jetzige Vorgehensweise sinnvoll ist oder nicht, darüber könnte man natürlich votrefflich streiten.

      Citroën Cactus PureTech82 Sélection, Lack: balticblau, AirBump: schwarz, Interieur: Habana, Polster: Stoff/Velours Club Habana
      Citroën 2CV6 Club, Lack: blau/schwarz, Dach: bleu-marine, Interieur: marron/Kiefernholz, Polster: Jersey Fischgrät grau

    • Daniel schrieb:

      Ob die jetzige Vorgehensweise sinnvoll ist oder nicht, darüber könnte man natürlich votrefflich streiten.
      Genau das ist es, was ich "kritisiere".
      Man hat einen Prospekt mit den technischen Daten, und um den Co2 Ausstoß wird seit ca. 2016 ein Aufhebens gemacht, aber ich als Kunde erkenne nicht auf den ersten Blick, welcher Wert für mein gekauftes Fahtzeug maßgeblich ist - das ist einfach ein Witz (und ganz bestimmt kein "PSA-Problem", sondern ein generelles).

      Gruß, André

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von c4c-origins ()

    • Hallo,
      Interessanter Link:
      adac.de/verkehr/abgas-diesel-f…snorm/wltp-messverfahren/

      ADAC schrieb:

      Wie beeinflusst WLTP die Kfz-Steuer?
      (...)Die Situation ist kurios: Obwohl die Modelle technisch absolut identisch sind und nur neu gemessen wurden, zahlt derjenige, der sein Auto nach dem 1. September 2018 zugelassen hat, in Einzelfällen zum Teil deutlich mehr Kfz-Steuer als der Altbesitzer.
      Wie schon vermutet, zahlt @khs2212 deshalb auch weniger Steuer als der TE - trotz gleichem Fahrzeug.

      c4c-origins schrieb:

      Schaue ich jetzt in die für mich gültige Preisliste (vom 23. Juli 2019), und dort aufs Thema Co2 Ausstoß, finde ich einen "beworbenen" Wert von 106g/km für den 1.2 THP PureTech 110.
      Lege ich diese 106g zu Grunde, komme ich auf eine jährliche Steuer von 46 Euro - ein doch erheblicher Unterschied, wie ich finde.
      Ob André mit seinem Nachhaken beim Hersteller Erfolg haben wird, wage ich stark zu bezweifeln. Aber eine Protestnote kann man sicher dort loswerden...

      Laut Infos vom ADAC scheinen die Hersteller sich nämlich absolut rechtskonform zu verhalten. D.h. die Info, die er in der Preisliste findet ist wahrscheinlich rechtskonform nach NEFZ und nicht nach WLTP. Hintergrund ist wohl eine Regulierungslücke durch den Gesetzgeber. Demnach sind Hersteller noch nicht verpflichtet in Broschüren und Verkaufsmaterialien die CO2-Emissionen nach WLTP anzugeben:

      ADAC schrieb:

      Wie beeinflusst der WLTP die Verbraucher-Informationen?
      (...)
      Allerdings hat der Gesetzgeber bis dato noch keine Aktualisierung der Pkw-EnVKV zur Umstellung von NEFZ auf WLTP verabschiedet. Die Angabe der CO2-Emissionen basiert somit weiterhin auf NEFZ-Basis. Derzeit rechnet man aus den gemessenen WLTP-Werten die NEFZ-Werte zurück. Einige Hersteller (z.B. BMW und Volkswagen) geben die WLTP-Werte im Konfigurator zusätzlich (freiwillig) an.
      Die Pkw-EnVKV (Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung ) ist übrigens die "Verordnung über Verbraucherinformationen zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen": Link zur Verordnung


      Transparenz und Verbraucherschutz geht jedenfalls anders. Da wird man als Verbaucher und evtl Neuwagenkäufer wohl abwarten müssen, bis entsprechende Regelungen verabschiedet sind, um nicht erst bei der Zulassung des Wagens von der Höhe der Steuer "überrascht" zu werden. Bzw bei Erhalt der Papiere. Wir als Einzelkäufer "jammern" da noch auf hohem Niveau. Für Firmen mit Fuhrparks und Flottenmanagements machen das aber bestimmt schnell nicht überschaubare und daher nicht planbare Kosten aus!!

      In einem Bericht aus 2/2019 des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags (der, der die Abgeordneten bei Fragestellungen berät) wird diskutiert, in wieweit sich eine Abschaffung der KFZ-Steuer zu Gunsten einer anderweitigen "Energie-Steuer" oder die berühnmte "Infrastrukturabgabe" rechnet/lohnt. Interessant... (Siehe pdf anbei.) Man kann nur hoffen, dass bis zu derartigen Änderungen wenigstens eine Übergangsregelung für die Verbraucherinformationen geschaffen wird, damit man vor Kauf eines Neuwagens schon weiß, wie hoch die Steuer sein wird (solange es sie noch gibt).

      Hier noch ein schöner Filmbeitrag aus plusminus.
      Dateien
      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von lumo77 () aus folgendem Grund: Link ergänzt