Wartungskosten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wartungskosten

      Hi :)
      Wir wollen uns nun auch einen Cactus zulegen und wir überlegen ob es sich lohnt die RealDrive-Garantie zu nehmen.
      Dazu wär es schön zu wissen: Wie sind die Wartungsintervalle und Wartungskosten beim Cactus? Ich find einfach nichts dazu :O

      Es wird wahrscheinlich ein e-HDi 92 (68 kW) mit ETG6, ich fahre ca 30000km im Jahr. Wahrscheinlich wird 4 Jahre geleast, es kommen also 120000km drauf.
      Was für Wartungen kommen in der Zeit auf uns zu? Und gibt es Reperaturen die in der Zeit häufig anfallen? Und wie sieht es mit Verschleißteilen aus?

      MfG,
      Fleischi

      ""
    • Hallo Fleischi

      Ich habe das gleiche Modell und fahre ebenso 30 000km pro Jahr (4 Jahre geleast). Der Verkäufer sagte mir, je nach Fahrbedingungen reichen 1 mal Jährlich ca. alle 25 000km - 30 000km einen Service zu machen.
      Über Reparatur- und Servicekosten kann ich zum Glück noch keine Auskunft geben.

      MfG
      Ponschi

    • Wie hoch die Wartungskosten generell sind, kann ich nicht sagen, haben mit unseren Cacti erst 1300 km runter, aber ich kann einen Tip geben die Kosten zu senken.
      Citroen bietet einen Treuepass an, zu mindest ist er für mich neu, den letzten Citroen (Xantia) hatte ich vor 15 Jahren, da gab es so etwas bei meinem Händler noch nicht.
      Jedenfalls für jeden Auftrag ab einen Wert von 50 Euronen gibt es einen Stempel in den Pass, ist der Pass voll , sechs Felder hat der Pass, gibt es den Ölwechsel inklusive Flter kostenlos.
      Ist mal eine Alternative, zu mindest bis die Garantie abgelaufen ist

    • Inspektion hat doch nichts mit Problemen zu tun , ist doch nur im Prinzip der nötige Ölwechsel.
      Und um den Treuepass voll zu bekommen zählt ja auch das ,,Shoppen,, beim Citroenhändler, da freut sich zum Teil Frau auch.
      Mein erster Stempel war die Stummelantenne und die Kofferraummatte, der Gesamtpreis lag zwar deutlich unter 50 Euronen , aber ihn dennoch bekommen.

    • Heimlich still und leise hat man mit Einführung der Dreizylinder-Benziner die Wartungsintervalle verkürzt, vermutlich geht es hierbei wesentlich um den regelmäßigen Ölwechsel.

      Diese kleinen Dreizylinder sind halt recht hochgezüchtete Motörchen, die auf Dauer eine Vernachlässigung der Wartung nicht verzeihen.

      Wenn ich von meinem C3 ausgehe, wo die erste Wartung (nach 2 Jahren) ca. 220 € gekostet hat, vermute ich hier einen ähnlichen Betrag oder knapp darunter.