Welche Autoversicherung ist gut?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich kann Dir die HUK empfehlen. Eine der Günstigen und wenn man ein Problem hat, hat man binnen Minuten Jemand Kompetentes - und akzentfrei Deutsch Sprechenden an der Strippe. Schäden wurden bisher immer kulant und ohne viel Bürokratie abgewickelt. Zudem gibt es auch noch ausreichend Ansprechpartner in der Nähe, wenn man doch mal mit einem Berater persönlich kommunizieren will. Wir sind vor Kurzem komplett zur HUK gewechselt. Da gibt's dann auch zusätzliche Rabatte.

      ""

      EX: CACTUS PureTech 82 Shine, ETG, Schwarz, Stoff-/Leder Habana, 17-Zoll Cross zweifarbig, Panoramadach
      Aktuell: 2018 Jeep Grand Cherokee 3,0 CRD Summit, 2015 Citroen C5 Tourer HDI 200, 2016 Dodge Challenger R/T (04-10) 8) , 1986 Chevrolet C10 Silverado (04-10) 8) , 1997 Mercedes-Benz C180 (05-10)

    • Ich mache meinen Versicherungs- und Finanzkram über einen Bekannten, der freier Makler ist. Vorteil ist, dass dieser unabhängig berät und sich im Schadensfall auch kümmert, was ein großes Plus ist. Ich bin sowohl mit Motorrad als auch Auto bei der VHV, die gute und günstige Optionen wie Schutzbrief oder den Fahrerschutz bietet. Da ich sowieso mit SF 27 oder so günstig unterwegs bin, muss ich nicht so auf den Cent schauen. Ich zahle mit Vollkasko und 20tkm unter 400 Euro im Jahr.

    • Wenn ich das so lese, habe ich entweder den falschen Beruf oder die falsche Versicherung. Allerdings sind sämtliche Versicherungen in Vergleichsportalen bei der Fahrleistung und der Leistungskonstellation nicht günstiger und teils teurer.

      Zusatzpunkte zum Beispiel jeglicher Tierschaden, abweichende Fahrer/Halter/Versicherungsnehmer, etc.

      Gruß, Pi

    • DingsDa schrieb:

      Ich hatte für einen sehr tief eingestuften Polo 6N2 1.0L 50PS nicht wenig gezahlt (270€ halbjährlich TK, SJ10, 15Tkm, nur ich Fahrer). Nun beim kauf vom Cactus überall erkundigt und auch von Bekannten immer wie gehört, lass dir doch mal Huk-Coburg durchrechnen. Dort lag ich mit allem rund um bei gut 260€ halbjählich hier waren es aber VK 150/500, SJ10, 20TKm, Rabattschutz, Auslandschutz, keine Werkstattbindung, alle ab 23J. etc. Naja Angebot bei der LVM vorgezeigt und kopiert worden und zur Hauptstelle geschickt worden ... nun bei der LVM ein bischen teurer (ohne Rabattschutz) aber sonst auch allem. Trotzdem habe ich immernoch den langjährigen Bekannten mit dem man noch besser reden kann als mit irgendeinem Servicearbeiter
      Also meine aktuelle bei der LVM ist nicht die günstigste aber anscheinend durch die Gegend wo ich Wohne noch bezahlbar. Bei der LVM zahle ich nun mit den Einstellungen wie oben beschrieben ~260€ im Halben Jahr für 20TKm und musste nun ein Update machen auf 25TKm wo mir 32€ nachberechnet wurden (dann 292€ das Halbjahr). Also wenn ich wechseln würde dann zur würd ich nur zur HUK-Coburg gehen (nicht zur HUK24, nur alles Online)
    • Also ich bin auch schon seit 2006 bei der HUK24.de
      Ich hatte noch nie Probleme mit der Versicherung und auch die Beiträge sind moderat.

      Ansonsten einfach mal bei einem der großen Vergleichsquartale mal schauen. Geht so weit ich weis auch günstiger als bei der HUK24.
      Aber wie die dann in der Schadensregulierung sind weis ich leider nicht.

      Cactus BlueHDI 100, ETG 6 S&S, Polar-Weiß, Selection Edition :cactus2:
      vorher fleißiger C3 (I+II) Fahrer gewesen. Durch das fehlen der Kombination Diesel+ETG beim aktuellen Model nun auf den Cactus umgestiegen :thumbdown:

    • Laserdisc510 schrieb:

      Also ich bin auch schon seit 2006 bei der HUK24.de
      Ich hatte noch nie Probleme mit der Versicherung und auch die Beiträge sind moderat.

      Ansonsten einfach mal bei einem der großen Vergleichsquartale mal schauen. Geht so weit ich weis auch günstiger als bei der HUK24.
      Aber wie die dann in der Schadensregulierung sind weis ich leider nicht.

      Da muss ich mich mal einklinken...

      Ich streite grad aktuell mit der HUK 24...urteilt selbst...

      Bin mit meinem DS3 auf der Autobahn abgeschossen worden. Hab vor einer Ausfahrt in der 80erZone Stadautobahn Platz für einen jungen Kerl gemacht, der es eiliger hatte als ich. Ich befand mich anschließend also auf der rechten Spur...links von mir begann die durchgezogene Linie.
      Im Spiegel sah ich, wie der junge Man zum Überholen ansetzte...
      Ich konzentrierte mich auf den starken Feierabendverkehr, sowie die kurze Auffahrt auf die Autobahn vom Cityring in meiner Fahrtrichtung.
      Plötzlich bemerkte ich in den Augenwinkeln etwas Schwarzes auf mich zukommen. Innerhalb Bruchteilen von Sekunden war es schon passiert und der Wagen des Jungen prallte mir in die Seite. Dabei drückte er mir die Seitenwand ein und rollte mir mit seiner vorderen Türkante meine Tür auf.
      Die herbeigerufene Polizei leitete ein Bußgeldverfahren gegen den Jungen ein, da er in ihren Augen schuld war.
      fast 8000 € lautete die Bilanz...und einen Unfallwagen...mein schöner, neuer DS3...

      Jetzt kommt der Oberhammer:
      Die HUK tritt mit dem Verursacher des Schadens (auch HUK versichert!!!) in Kontakt und schlägt ihm eine Teilschuld vor, da ich den Unfall hättte verhindern können...

      Der wäre ja blöd, abzulehnen, schließlich bekommt er ja nun unerwarteterweise die Hälfte seines Schadens ersetzt... Das nennt man Glück im Unglück
      Die HUK24 provitiert auch kräftig...mein Gegner wird hochgestuft...meine Haftpflicht wird hochgestuft...meine Vollkasko wird hochgestuft...meine Selbstbeteiligung wird einkassiert...meine Wertminderung muss nur hälftig ausgezahlt werden...die halben Leihwagenkosten müssen nur gezahlt werden...Folgekosten für Schädiger und Geschädigten...da ist man doch fein raus als Versicherer

      Das ist eine riesige Schweinerei, die die hier abziehen...
      Wie hätte ich den Unfall mitten im Berufsverkehr vermeiden sollen?
      Ich konnte ihn ja nichtmal richtig wahrnehmen...war ja gerade mal der Ansatz seines Kotflügels neben meiner B-Säule... Außerdem war da die durchgezogene Linie zwischen uns, die er überquerte.
      Vor mir, hinter mir Autos, plus die Auffahrt für die Anderen... Wie soll das gehen?

      Ich bin noch so doof und habe (richtigerweise) keine körperlichen Schäden, wie Schleudertrauma usw. Damit hat er nur ein Bußgeldverfahren und kein Strafverfahren. Dann wäre er nicht so leicht aus der Nummer rausgekommen, zumal ich vermute, dass er den Schlenker wegen whatsapp & co verursacht hat...

      Das Schlimmste aber ist die Machart der Versicherung... Ich werde alle Klageinstanzen gehen, wenn es sein muss! Und ich werde 5 Verträge wegnehmen...
      Und ich werde Werbung machen...

      Billig ist also nicht immer gut...hätte ich aber von der HUK 24 so nicht erwartet!

      Gruß...Wolle


      RipCurl 1.6 HDI 10/2016, schwarz, Panoramadach, Leder schwarz

    • @Wolli63: Entschuldige, dass ich da mal bei dir einklinken muss. Deine Geschichte kommt mir etwas verworren vor. Da siehst du im Rückspiegel, dass einer eilig hat und du machst Platz für ihn, um ihn vorzulassen, richtig? Also, hast du quasi dein "Vorfahrtsrecht" aufgegeben, um ihn durchzulassen. Sobald du auf der rechten Spur warst, hast du dich auf den anderen Verkehr konzentriert. Aber hast dennoch bemerkt, dass der Unfallgegner Gas gab, um dich zu überholen und augenblicklich dann gerammt hat? Wenn der Unfallgegner doch Gas gegeben hat, dann war er ja eigentlich voll bei seiner Sache und wusste augenblicklich was er da tut (dich überholen). Wie kann er da abgelenkt sein und ein Schlenker gemacht haben? Sorry, da passt irgendwie was nicht zusammen.

      Ich würde die Geschichte anders interpretieren: Ich vermute mal, dass du ihn auf der Abfahrt vorlassen wolltest und ihn aus den Augen gelassen hast, weil du abgelenkt warst. Als er nach einer Weile (?) sich entschloss dich doch noch zu überholen, weil offensichtlich vor dir noch eine große Lücke war. Du hast zur selben Zeit auch auf das Gas-Pedal gedrückt und die vor dir liegende Lücke zügig geschlossen. Dabei hat er wohl mit deiner Reaktion gar nicht gerechnet, dass du ihn zuerst vorlassen wolltest und dann doch nicht. Da kann ich die Reaktion der HUK wirklich verstehen, dass man es verhindert hätten können, weil man ja das "Vorfahrtsrecht" quasi aufgegeben hat. Aber gut, ich war ja nicht dabei gewesen, um es abschließend zu beurteilen.

      Trotzdem ist deine Geschichte irgendwie seltsam.
      C4 Cactus Rip Curl BlueHDi 100 S&S
      Aluminium Grau (Metallic), Dachreling + Seitenspiegel weiß, Airbump schwarz, Stoff Mica Grau & Harmonie Stein-Grau, Heck- + Seitenfenster stark getönt, Klima-Paket, Park-Assist-Paket, Navigations-Paket, Grip Control, u.v.m.

      Bestellt: 16.04.2016 / Angeliefert: 17.06.2016 / Abgeholt: 25.06.2016
    • Also Freespacer...erst lesen, dann schreiben...

      Kurzform noc einmal:
      Unfall passierte auf der Autobahn...Zone 80 km/h...Tempomat 80 km/h....zwischen Ausfahrt AB und Auffahrt AB...ich rechte Spur, links neben mir durchgezogene Linie...Überholspur der Unfallverursacher...vor mir Autos, hinter mir Autos... Berufsverkehr Stadtautobahn, da, wo der meiste Verkehr ist und auch noch Andere in meine Fahrtrichtung auffahren!
      Der Unfallverursacher hat währen seinem Überholvorgang einen Schlenker gemacht, dabei die durchgezogene Linie pberfahren und mich abgeschossen!

      Da gibt es nichts verkehrt zu verstehen! Und die Eigeninterpretation war wohl dem geschuldet, dass Du nur flüchtig gelesen hast...

      Gruß...Wolle


      RipCurl 1.6 HDI 10/2016, schwarz, Panoramadach, Leder schwarz

    • Ok, wie auch immer eure Diskussion weitergehen sollte ?( aber, ich bin schon viele viele Jahre bei der Huk bzw Huk24 und hatte zum Glück erst 2 Schäden zu betiteln, 1x Frontscheibe Glasbruch und 1x Hagelschaden und beides ist anstandslos bearbeitet worden.

      Bei eurer Geschichte ( was auch immer da war ) würde ich jetzt mal behaupten das andere Versicherungen genauso reagiert hätten. Ich bin jetzt Toitoitoi!!! 20 Jahre Unfallfrei auf den Straßen unterwegs, und mal ehrlich, wie oft hat man denn mit Versicherungen zu tun um beurteilen zu können welche gut oder weniger gut ist!

      Ich denke eher das sich die Frage danach richtet welche Versicherung günstig und einen guten Versicherungsumfang bietet, und das ist in meinem Falle seit Jahren die Huk bzw. Huk24.

    • Kritisieren muss ich, dass in diesem Fall Beide, also sowohl Unfallverursacher bei der HUK, als auch ich bei der HUK sind, die Schuldfrage laut Polizeibericht eindeutig ist, ein Bußgeldverfahren eingeleitet ist und trotzdem folgende Schweinerei passiert:

      Die HUK ruft eigenständig den Unfallverursacher an und erzählt ihm, dass es bei seiner Schadendarstellung auch möglich sei, mir eine Teilschuld einzuräumen, weil ich den Unfall hätte vermeiden können. Wenn er das so wolle, würde man ihm die Hälfte seines Schadens erstatten...

      Ist doch klar, dass der einverstanden ist...
      Hoch gestuft wird er eh, aber jetzt bekommt er noch über nen Tausender raus...wenn das mal kein deal ist...
      Mal ehrlich...da überlegt man nicht, das Angebot nimmt man an

      Und für die HUK ist das die beste Variante: Beide werden in der Haftpflicht hochgestuft...ich zusätzlich in der Vollkasko...heißt mehr Einnahmen über zig Jahre...
      Gutachten und Leihwagen werden nur hälftig erstattet, Wertminderung gibt's auch nur die Hälfte...man kriegt die Selbstbeteiligung aus der Vollkasko...dann macht man noch ein paar Abzüge bei der Schadenbehebung, weil es angeblich nicht notwendig oder zu teuer ist.
      Die Rechnung ist viel besser für die HUK...aber sie ist in meinen Augen krimineller Machart

      Und da werd ich bis zur letzten Instanz gegen vorgehen!
      Und ich werde 5 Verträge kündigen!

      Gruß...Wolle


      RipCurl 1.6 HDI 10/2016, schwarz, Panoramadach, Leder schwarz

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolli63 ()

    • @Wolli63: Da solltest du lieber mal deinen eigenen Text lesen. Dann wirst du feststellen, dass deine Version ziemlich verworren ist. Zuerst schreibst du, dass du Platz gemacht hast, um den eiligen Menschen vorzulassen. Das impliziert, dass er auch sofort überholt hat, weil der Abstand zwischen euch (ohne vorher abzubremsen) es zugelassen hat. Dann schreibst du, dass du erst im Spiegel bemerkt hast, dass er zum Überholen ansetzt, obwohl du bereits auf der rechten Spur warst und auf den gesamten Verkehr geachtet hast, was bedeuten würde, dass er eine ganze Weile gar nicht überholt hat. Ja, was denn nun?

      Außerdem, um beim Thema Versicherung zu bleiben, habe ich bisher noch nie Probleme mit der HUK bzw. HUK24 gehabt. Ich habe bisher immer in den KFZ-Verträgen den Rabattschutz für ein paar Euro mehr mit reingenommen, damit ich bei einem Unfall (1 Unfall im Jahr frei) nicht hochgestuft werde. Den Rabattschutz habe ich in diesem Jahr wegen einem Parkschaden am Cactus zum ersten Mal in Anspruch nehmen müssen. Hier hast du tatsächlich an der falschen Stelle gespart, wenn dir die HUK sowas in ihren Verträgen anbietet. Da kann die HUK auch nicht dafür, dass du auf den Rabattschutz verzichtet hast und jetzt versucht die HUK das beste Geschäft herauszuholen, weil es nun mal ein Unternehmen ist, dass Profit erwirtschaften will. Auf langer Sicht spart man sich mit dem Rabattschutz Ärger, Zeit und auch Geld.
      C4 Cactus Rip Curl BlueHDi 100 S&S
      Aluminium Grau (Metallic), Dachreling + Seitenspiegel weiß, Airbump schwarz, Stoff Mica Grau & Harmonie Stein-Grau, Heck- + Seitenfenster stark getönt, Klima-Paket, Park-Assist-Paket, Navigations-Paket, Grip Control, u.v.m.

      Bestellt: 16.04.2016 / Angeliefert: 17.06.2016 / Abgeholt: 25.06.2016
    • Leute. Ist doch müßig, herauszufinden, was nun wie von wem interpretiert wurde, dass es zum Unfall kam. MAn kann hier nicht dem ("Haupt")Unfallverursacher in den Kopf gucken. Wolli hat seine Sache geschildert und das kann doch so für die Nachwelt stehenbleiben, dann kann sich jeder selbst seinen Teil dazu denken.
      Dass er sich darüber ärgert, kann ich nachvollziehen. Dass eine Versicheurng so handelt, aber auch.

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition
    • Hier geht's darum, dass es Masche ist, Beiden eine Schuld zu geben, um sich als Versicherer besser zu stellen!

      Strategisch geschickt, moralisch gesehen sehr verwerflich, da bewusst aus einem Unschuldigen ein Schuldiger gemacht wird, dem bewusst finanzielle Nachteile zugefügt werden!!!

      Das ist nicht Aufgabe der HUK! Wenn der Unfallverursacher anderer Meinung ist, als die Polizei, hat er ja die Möglichkeit des Klagewegs!
      In diesem Fall versucht die HUK daraus, dass sie Versicherer beider Fahrzeuge ist, eigennützig und unrechtmäßig Profit zu schlagen! Und das ist Masche!

      Versetzt euch doch mal in die Situation...ihr seid unschuldig und man konstruiert eine Teilschuld mit riesigen finanziellen Folgen für euch...

      Gruß...Wolle


      RipCurl 1.6 HDI 10/2016, schwarz, Panoramadach, Leder schwarz