Welche Motorisierung ist euer Favorit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Motorisierung ist euer Favorit?

      Welche Motorisierung ist euer Favorit? 90
      1.  
        PureTech 75, 5-Gang-manuell (1) 1%
      2.  
        PureTech 82, 5-Gang-manuell (12) 13%
      3.  
        PureTech 82, ETG S&S (11) 12%
      4.  
        PureTech 110 S&S, 5-Gang-manuell (30) 33%
      5.  
        e-HDi 92 ETG6 (20) 22%
      6.  
        BlueHDi 100 S&S, 5-Gang-manuell (16) 18%

      Hallo,

      mich würde interessieren welche Motorisierung die einzelnen Mitglieder für ihren Cactus gewählt haben. Welcher Motor liegt wohl vorne?

      ""
      Mein Cactus-Favorit: C4 CACTUS BlueHDi 100 Feel Edition, Olive Braun (Individual-Lackierung), Stoff/-Velours Club Habana
    • Hallo,

      ich habe den e-HDI 92 ETG6 anlässlich der "Love it - Hate it" Kampagne probe gefahren, den BlueHDI 100 5-Gang-manuell hatte ich zu einem ausgiebigen 48 h Test zur Verfügung und dann habe mich dann ganz klar für den e-HDI 92 entschieden.
      Trotz der geringeren Leistung bereitet der deutlich mehr Fahrspaß und ist auch - vermutlich durch die gute Abstimmung mit dem 6 Gang-Automatikgetriebe - viel spritziger.
      Das "automatische" ETG Getriebe kenne ich aus dem Pluriel, den ich jetzt 11 Jahre und über 200.000 km fahre und im Cactus wurde es jetzt um Welten verbessert :)
      Ich bin also rundum zufrieden mit meiner Wahl ...obwohl so um die 110 Diesel-PS wären auch schön gewesen :)

      Viele Grüße
      Dietmar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dms1959 ()

    • Habe den 110 Benziner genommen, da aufgrund meiner geringen Kilometerleistung ein Diesel sich nicht rechnet. Ich habe in der Presse viel gute Kritiken gelesen, da das Motörchen auch in anderen PSA Fahrzeugen verbaut wird.

      Bin auf den Verbrauch gespannt, auch im direkten Vergleich mit unserem C4, der hat den (alten) 120 PS Motor.

      Grüße aus Braunschweig

    • Zurzeit fahre ich noch keinen Cactus und ein Kauf wird wohl erst nächstes Jahr anstehen. Werde mich dann für einen Diesel entscheiden. Ursprünglich war mein Favorit der Blue HDI 100. Da mir aber die vordere durchgehende Sitzbank sehr gefällt, die es nur bei den Automatikfahrzeugen gibt, schwanke ich nun zwischen e-HDI 92 und dem Blue HDI 100. Bisher habe ich ausschließlich Fahrzeuge mit manueller Schaltung gefahren und werde beide Fahrzeuge erstmal Probe fahren und dann entscheiden.

      Mein Cactus-Favorit: C4 CACTUS BlueHDi 100 Feel Edition, Olive Braun (Individual-Lackierung), Stoff/-Velours Club Habana
    • Nach einigen Probefahrten mit den meisten Motoren (75ps,82ps Benziner; 92 und 100ps Diesel) kam ich eindeutig zu dem Entschluss, mir einen Diesel zuzulegen! Und da ich einen Automatik haben wollte, kam nur der 92er ETG in Frage! Ich hatte schon seit Jahren keinen Benziner mehr, aber verglichen mit den Diesel, fand ich den Motor extrem laut und unrund. Die Leistung fand ich beim Diesel auch besser! Aber wie gesagt, ich habe keinen Benziner zum vergleich, außer den Cactus.

    • Die Benzin und Diesel-Motoren lassen sich auch nur schwer vergleichen. Dass die 3-Zylinder-Benziner nicht so kultiviert laufen wie ein 4-Zylinder-Diesel ist eigentlich keine Überrasching. Das ist wie wenn man einen 4-Zylinder neben einen 8-Zylinder stellt. Da läuft der Achtzylinder auch viel kultivierter.

      Als extrem laut habe ich weder die 82PS-Variant noch meinen 100PSer empfunden. Mein Mito mit seinem 4-zylinder-Turbo war da auch nicht leiser. Wenn auch nicht so knorrig. Aber das ist wohl Empfindungssache

      C4 Cactus 110 e-THP S&S Shine in Arden Rot...

    • Hallo,

      neben einer angenehmen Laufruhe ist mir der Verbrauch eines Motors sehr wichtig. Bisher habe ich nur einen Diesel gefahren. Das war ein Renault dci 110 verbaut in einem Megane Coupe. Ein super Motor, sehr leise und im Verbrauch im Drittelmix habe ich ihn mit 3,5 l/100 gefahren. Derzeit fahre ich einen 16 Jahre alten Toyota 1,5 l mit 90 PS. Durchschnittsverbrauch liegt bei 7,0 l Super. Fahre dabei überwiegend im Stadtverkehr. Laufleistung des Motors liegt aber auch erst bei 50000 km. Davon habe ich in den letzten zwei Jahren 37000 km gefahren. Wenn ich mir so die Durchschnittsverbräuche der aktuellen Motoren, egal von welchen Hersteller, anschaue hat sich am Verbrauch da nicht wahnsinnig viel getan. Dürfte hauptsächlich an dem ganzen technischen Schnickschnack liegen, der heute in so ein KFZ eingebaut wird.

      Mein Cactus-Favorit: C4 CACTUS BlueHDi 100 Feel Edition, Olive Braun (Individual-Lackierung), Stoff/-Velours Club Habana
    • Mich würde mal der tatsächliche Verbrauch des 110PS Benziner interessieren! Als ich meinen Cactus gekauft habe war ich schwer am hadern. Es sollte ein Benziner sein da sich bei mir ein Diesel absolut nicht rechnet und er sollte fix genug sein, um auf der Autobahn halbwegs mithalten zu können.
      Am Wichtigsten war mir aber der Verbrauch!
      Da es kaum reelle Erfahrungswerte gab, habe ich mich für die 82PS Variante entschieden, hätte aber auch den 110er nehmen können (standen beide auf'n Hof, direkt zum Mitnehmen).
      Mein 82PS Cactus nimmt sich im Stadtverkehr 6,1 ltr und im Drittelmix mit Autobahnfahrten zwischen 140 und 160 Km/h saugt er sich zwischen 6,5 und 6,8 ltr rein. Wenn ich mich anstrenge, schaffe ich es vielleicht noch unter 6 ltr zu kommen....etwas Potenzial ist dazu noch vorhanden. :whistling:

    • Catch schrieb:

      Mich würde mal der tatsächliche Verbrauch des 110PS Benziner interessieren! ...
      Also meiner gönnt sich so um die 6,5 bis 7 Liter. Wobei ich täglich eine verbrauchstechnisch höchst ungünstige Strecke ins Büro und wieder nach Hause habe. Die 35km-Referenzstrecke (Landstraße, Ortsdurchfahrten, mehrere ordentliche Hügel, Berücksichtigung der Geschwindigkeitsbegrenzungen) zu meinen Eltern wird mit 5,2l/100km bedient. Das ist für einen Turbo-Motor mehr als ansprechend.

      C4 Cactus 110 e-THP S&S Shine in Arden Rot...

    • Moin, ich habe mich für den Pure Tech 82 entschieden weil er mit dem Streckenprofil, das ich am häufigsten fahre (Arbeitsweg 80Km hin und zurück) die besten Verbrauchswerte liefert. Er beschleunigt schnell um auf Landstrassen gut überholen zu können, und im Gegensatz zu dem "Turbo" ist halt ein Teil weniger verbaut das kaputtgehen kann. Ich bin jetzt seit 5200km unterwegs uns mein Durchschnittsverbrauch liegt bei ca. 5,6 Liter auf 100 Km. Bei dem Testwagen mit 110 PS hatte ich einen Durchschnittsverbrauch von 6,2 Litern (Arbeitsweg).
      Mein Arbeitsweg besteht Hauptsächlich aus Landstrassen mit ein paar Ortsdurchfahreten und einem kleinen Teil Innenstadt. Unseren 2. Wagen, einen Skoda Yeti fahre ich auf dem Streckenprofil problemlos unter der Werksangabe von 6,7 Liten/100KM. Das kann ich bei meinem Cactus aber vergessen. Selbst wenn ich auf extremes Spritsparen fahre komme ich gerade so unter die 5 Liter/100 KM. Aber das Fahren soll ja auch Spaß machen....

      Diesel Fahrzeuge sind für mich aus vielerlei Gründen keine Alternative.

      one more for the good guys^^

    • Eindeutig der 92-Pferde-Diesel ETG!

      Warum:

      - besseres Drehmoment als der Benziner; bei uns in Salzburg ists ja doch ein bisserl hügeliger, mehr Kraft von unten raus ist da sehr hilfreich
      vorm C4C haben wir einen C3 Picasso Benziner pilotiert; den Verbrauch hatten wir schon im Griff (Autobahn 5,8 Liter), war nicht so tragisch für die fahrende Tiefkühltruhe, aber der Durchzug bzw. Bergaufpassagen waren einfach erbärmlich
      - in Österreich steuerlich ein wenig günstiger als der 110PSer
      - auf nahezu allen europäischen Autobahnen gilt max 130, der 92er stemmt das problemlos selbst mit Vollzuladung, insofern auch nicht mehr Kraft nötig, es sind immer noch Reserven für Überholmanöver vorhanden; auf limitfreien deutschen Autobahnen sind wir zu selten unterwegs und ehrlich gesagt habe ich nicht das Bedürfnis, mich mit Audis und BMWs zu matchen (was sowieso aussichtslos wäre)
      - kaum Unterschiede zwischen Diesel und Benzinpreis in Ö
      - Reichweite: bei entsprechender umsichtiger Fahrweise quetschen wir 1000km aus einem Tank, ich bezweifle, dass der Benziner das schafft
      - quasi Automatik zu fahren ist einfach komfortabler als die lästige Dieselumrührerei mit der Handschaltung und das ETG schaltet wirklich recht sauber
      - im Vergleich zum C3 Benzinpicasso ist der C4C Benziner ein wenig lauter (Tribut an die Dämmung)

      Auch wenn bei den Probefahrten der Benziner sich wacker geschlagen hat, selbst bei ordentlichen Bergfahrten, hat uns der Diesel einfach überzeugt