Rückfahrkamera

  • Habe ich auch gemacht, bringt bei Dämmerung leider nur minimal etwas :(

    Bringt ziemlich genauso viel wie LED Leuchtmittel im Rückfahrscheinwerfer ...

    Also alles immer noch sehr unbefriedigend, vor allem wenn man weiß, das Citroen das im gleichen Modell viel besser kann!

    ""
  • Ich habe gestern eine neue Kamer bei meiner Frau am Cactus angebracht.

    Zuvor schon kleine zusatz Scheinwerfer.

    War aber nicht befriedigend.

    Gestern dann die neue Cam und was soll ich sagen, endlich für gut genug befunden.

    Die neue Cam habe ich mir in China bestellt und ca 55€ Bezahlt. Ich musste nur den Stecker abkneifen und neu anlöten, da dieser etwas anders war.

    Hätte nicht gedacht das es klappt, nach den Erfahrungen von Lumo mit seinem Tausch.

  • cactus-fb:

    Den Link kannst du vergessen. Es handelt sich dabei um nur um zwei leere Geäuse - das war's.


    Ich habe mir jetzt LED-Kennzeichenbeleuchtungen mit E-Nummer bei Amazon geholt. Das Umfeld direkt hinter dem Auto im Nahbereich ist jetzt viel heller!

  • cactus-fb:

    Den Link kannst du vergessen. Es handelt sich dabei um nur um zwei leere Geäuse - das war's.


    Ich habe mir jetzt LED-Kennzeichenbeleuchtungen mit E-Nummer bei Amazon geholt. Das Umfeld direkt hinter dem Auto im Nahbereich ist jetzt viel heller!

    OK, dann ist deine Kamera anscheinend nicht ganz so schlimm wie unsere. LED Kennzeichenbeleuchtung ist drin und zwei kleine LED zusatzleuchten haben nicht gereicht.


    Und wie hast du die Kamera rausgefummelt bekommen und die neue wieder reingekriegt?

    Weißt du, ob es Adapterstecker gibt, damit man nicht löten muss?

    Fummeln muss man nicht. Man kommt auch super dran. Innen die schwarze verkleidung entfernen, dort ist eine torx schraube, rest klammern.

    Dann die schwarze außenblende, von innen ein paar Sechskantmuttern.

    Über der eigentlichen Kamera ist eine Art klammer.

    Die lässt sich auch leicht lösen. Beim zweiten Mal waren es 12 Minuten Arbeit das zu zerlegen.