Kupplungsdefekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kupplungsdefekt

      Hi,

      gestern wegen einem Knacken im Kupplungspedal bei der Citroen Werkstatt gewesen.
      Anscheinend soll die Kupplung verschlissen sein.
      Nachdem eine Kupplung nur bis 60000km von der Garantie gedeckt ist und meiner jetzt 70000km auf der Uhr hat darf ich das selbst zahlen.

      Dass eine Kupplung bei normaler Fahrweise nach 70000km schon defekt sein soll erscheint mir recht seltsam.

      Gerade mit der Kundenbetreuung von Citroen selbst telefoniert und da kam auch nicht viel bei rum. Außer dass die nochmal mit dem Händler Kontakt aufnehmen und mit ihm reden ob mit irgendwie entgegen gekommen werden kann.

      ""
    • Oh Mann,
      ich würde es bei Citroen nochmals schriftliche versuchen. Am Telefon erzählen die sowieso alles was gerade so passt.
      Bei 70 Tkm kaputte Kupplung halte ich nicht für normal, außer ihr habt diese mit permanent schleifender Kupplung in der Stadt absolviert. ;)
      Bei Citroen tippe ich da eher auf Materialfehler.
      Viel Glück!

      Pafdaddy
      (Ein Schwabe im Exil) :rolleyes:

    • Ist es denn wirklich so, dass die Kupplung durchrutscht? Das merkst du ja am besten bei einer Berganfahrt.
      Oder ist es nur das Knacken?
      Also wenn du nicht gerade mit einem Wohnwagen durch die Gegend fährst halte ich den Verschleiß einer Kupplung für unrealistisch.
      Da deutet ein knacken eher auf ein Materialfehler hin.
      Ärgerlich! Viel Glück!

      PureTech 110 S&S, Blanc Banquise

    • Danke für die Antworten bisher.

      Eine Zweitmeinung werde ich mir auf jeden Fall noch einholen.
      Jetzt ist es so, dass Citroen direkt mit dem Händler gesprochen hat und nochmal auf mich zukommen wird. Solange warte ich ab.

      Derzeit ist es nur das Knacken und ab und an kommt mir die Kupplung schwergängig vor.
      Ich kann mich ehrlich nicht daran erinnern jemals bei einem meiner Autos in die Verlegenheit gekommen zu sein eine Kupplung wechseln zu müssen und das teilweise bei Laufleistungen von über 120000km....

    • ja, ich würd auch erstmal auf das Kulanz-Angebot warten und dann weiter sehen...
      Falls du 100% selbst auf den kosten hängen bleiben würdest: Kannst du denn was anderes als die Kupplung beschädigen, wenn du damit einfach weiterfährst? Wenn nicht, würde ich weiterfahren, bis die Kupplung definitiv und zweifelsfrei im Arsch ist. Dann "lohnt" sich der Tausch wenigstens...

      Wenn durchs weiterfahren allerdings andere Bauteile beschädigt werden können, würde ich das auch mit der ZWeitmeinung machen.

      Aber wer weiß, vielleicht bekommst du eien gute lösung angeboten, wenn du fleißig CIT-Stempel im Heft hast.
      Toitoitoi

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition
    • lumo77 schrieb:

      ja, ich würd auch erstmal auf das Kulanz-Angebot warten und dann weiter sehen...
      Falls du 100% selbst auf den kosten hängen bleiben würdest: Kannst du denn was anderes als die Kupplung beschädigen, wenn du damit einfach weiterfährst? Wenn nicht, würde ich weiterfahren, bis die Kupplung definitiv und zweifelsfrei im Arsch ist. Dann "lohnt" sich der Tausch wenigstens...

      Wenn durchs weiterfahren allerdings andere Bauteile beschädigt werden können, würde ich das auch mit der ZWeitmeinung machen.

      Aber wer weiß, vielleicht bekommst du eien gute lösung angeboten, wenn du fleißig CIT-Stempel im Heft hast.
      Toitoitoi
      CIT-Stempel hab ich alle im Heft. Laut Werkstatt kann da nicht viel Kaputt gehen, die Kupplung würde nur schwergängiger werden, bis sie irgendwann gar nicht mehr geht.
      Naja schauen wir mal in wie weit mir Citroen und/oder Werkstatt entgegen kommen.
    • Glaube auch nicht, dass es die Kupplung an sich ist, sondern das "Drumherum". Allerdings heisst es die Kupplung muss komplett getauscht werden.

      Gerade auch einen Anruf von Citroen erhalten. Sie beharren auf dem Standpunkt, dass die Kupplung ein Verschleißteil ist, aber sie haben gemeinsam mit dem Händler überlegt, was sie mir anbieten können.
      Und sie können mir gute Konditionen für einen Neukauf anbieten....

      Das ist meiner Meinung nach am Thema vorbei, aber sei es drum. Nach der Geschichte mit dem Zahnriemen und jetzt mit der Kupplung schlägt meine ursprüngliche Begeisterung langsam aber sicher um

      Ich werde diese Woche eine zweite Meinung einholen und schauen was da ggf. ein Kupplungstausch kostet

    • Update
      War gestern beim Bosch Dienst. Er meinte dass das niemals die Kupplung ist, sondern ein Teil (aussen am Kuplungsgehäuse, Seilzug? Gestänge? (Sorry, bin da wirklich Leie...)) welches abgeschmiert werden kann.
      Er hat dieses geschmiert und auch das Kupplungspedal. Bislang ist das Knacken welches ich hatte nicht mehr aufgetreten.

      Falls es das wirklich war, bin ich zufrieden. Erstmal eine Weile Fahren und dann schauen ob es wieder auftritt.
      Vor allen Dingen weil mich das €20 für die Kaffeekasse gekostet hat und nicht €1000 die Citroen aufgerufen hat

    • Was für eine Verarsche seitens Citroen, wenn das Problem jetzt mit ein bißchen Pressfett behoben ist!
      Wenn die dir ne neue Kupplung reingebaut hätten und die Betätigung nicht abgeschmiert hätten, hättest du 1000€ weniger auf dem Konto und das Knacken immer noch. Unverschämtheit. Oder die hätten dir ein "kulantes" Rückkaufangebot gemacht, bi dem sie den Preis drücken, weil sie dir vorher das Auto schlecht geredet haben....
      Merkwürdiges Geschäftsgebahren....

      Ich wünsche Dir sehr, dass das Problem damit weg ist!

      8) Cactus e-HDi 92PS ETG6 Feel Edition
    • Sollte dies das Problem gelöst haben, ist es für mich nur ein weiterer Beweis für die absolute Ahnungslosigkeit der Handelnden bei Citroen und in deren Werkstätten. Es bestätigt leider meine persönlichen Erfahrungen.
      Kleiner Auszug:
      Auffahrunfall an unserem Cactus, wir zur Vertragswerkstatt, Kundendienstmeister guckt sich das an und sagt, ja das ist nicht so schlimm, bla,bla. Darauf hin sage ich, er sollte doch wenigstens mal den Kofferraumboden anheben und sich das Heckabschlußblech mal genauer ansehen, daraufhin der Experte: "Oh, da ist ja doch was"Ich habe dann auf die Hinzuziehung eines Sachverständigen bestanden - da fehlen einem echt die Worte :(

      Pafdaddy
      (Ein Schwabe im Exil) :rolleyes: