Rückruf Citroen wg. Softwareänderung / Abrieb v. Steuerzahnriemen im Bremskraftunterstützung

  • Habe gestern auch eine Info zum Rückruf bekommen. Werde nicht ganz schlau aus dem Brief. Da steht was von "Softwareaktualisung um die Diagnose des Bremskratverstärkungssystems zu verbessern oder eines Verlusts der Bremskraftunterstützung auszuschliessen" und " Wir werden die Bestandteile des Bremskraftunterstützungssystems Ihres Fahrzeuges, die durch eine Abnutzung des Steuerzahnriemens beschädigt werden können, überprüfen."

    Betrift offenbar nur Fahrzeuge mit 1,2 L- Purtech - Motor mit 3 Zylindern, der mit Benzin angetrieben wird. (Ist in meinem Fall so)

    Dann gibt es noch Fragen zur Anpassung des Wartungsplans je nach jährlicher Fahrleistung...(angepasster Serviceintervall)

    Mal davon abgesehen, dass sich das Schreiben für mich wie eine schlechte G00gle - Übersetzung liest, verstehe ich nicht wirklich, was die da vor haben. Irgend einen Mangel an der Bremsanlage habe ich währen ca. 5000km (gesammt Km zZ 38 500) zum Glück nicht feststellen müssen.

    Am Telefon wurde mir gesagt, dass wäre keine grosse Sache. Wenn alles ok ist, kann ich den Stachligen am gleichen Tag wieder haben. Im Falle einer Reparatur mit Austausch von Teilen, müsse ich aber mit einer längeren Wartezeit rechnen. Leihwagen stehe aber kostenlos für die Dauer der Inspektion/ Reparatur zur Verfügung...

    Von daher nehme ich die Sache erstmal gelassen und schau mal, was da nächte Woche raus kommt.

    ""

    Citroën C4 Cactus Rip Curl PT 110

  • Wenn ich das richtig verstanden habe, wird derUnterdruck für den Bremskraftverstärker durch eine Vakuumpumpe erzeugt. Dadurch, dass der Zahnriemen sich langsam auflöst, können Gummipartikel das Ölsieb der Vakuumpumpe verstopfen und damit die Pumpe beschädigen. Als Folge steht dann immer weniger Bremskraftunterstützung zur Verfügung. Deswegen wird bei der Überprüfung die Breite des Zahnriemens gemessen, falls der durch Aufquellen breiter geworden ist, muss dieser ersetzt werden. Dies soll aber nur die Motoren bis 2017 betreffen.

    Gruß, Karl-Heinz

    bisherige Autos: Opel Kadett B '78-'79 von da an nur noch Citroën: GS 1015, GS 1220, BX 19GT, BX 19GTi, BX 19TRi Break, Xantia 1.8iSX Automatik, Xantia 2,0i 16V Exclusive Break Automatik 06/98 - 03/19
    Seit 04/2019 C4 Cactus II PT 110 Shine (EZ 05/18)

  • CC4 Kannst du deinen Fall bitte etwas ausführlicher beschreiben?


    Dass der 82 PS das selbe Problem hat (Zahnriemen löst sich auf), ist wohl allen klar. Aber meines Wissens nach, ruft PSA nur die Turbo-Benziner zurück.


    Zumindest habe ich bisher noch von keinem Fall gelesen, bei dem ein 82 PS angeschrieben worden ist, geschweige denn der Zahnriemen kostenlos gewechselt wurde.


    Bei dem Rückruf wird ja mittels einer Messlehre die Breite des Zahnriemens gemessen.


    Falls sich die mal jemand im Münchner Raum ausleihen will -> PN an mich.


    Für alle anderen die daran interessiert sind: Ich habe sie mir hier bestellt. Und hier habe ich noch ein 3D Modell hochgeladen zum selber drucken. Da das Ding ziemlich filigran ist, empfehle ich aber ausdrücklich das Originalteil.

  • CC4 Kannst du deinen Fall bitte etwas ausführlicher beschreiben?


    Dass der 82 PS das selbe Problem hat (Zahnriemen löst sich auf), ist wohl allen klar. Aber meines Wissens nach, ruft PSA nur die Turbo-Benziner zurück.


    Zumindest habe ich bisher noch von keinem Fall gelesen, bei dem ein 82 PS angeschrieben worden ist, geschweige denn der Zahnriemen kostenlos gewechselt wurde.

    Laut seinem Post heißt bei ihm die Aktion GSU, die hier behandelte heißt dagegen HFC.

    GSU habe ich in der Rückrufdatenbank des KBA nicht gefunden.

    C4 Cactus PureTech 110 Start&Stop Feel, Olive Braun mit schwarzen AirBumps
    Felgen Square grau, Navi, City Kamera Paket, Sitzheizung, Nebelscheinwerfer, Ersatzrad
    Tageszulassung 09/2015, meiner seit 10/2015

  • Wobei beim KBA nur nach Baujahr, aber nicht noch in Monaten unterschieden wird.

    Laut KBA wäre meiner auch betroffen. Allerdings hat Citroën im Laufe des Jahres 2017 einige Verbesserungen eingeführt. Von allen den beim KBA aufgelisteten Rückrufaktionen war meiner nicht betroffen.

    Citroën Cactus PureTech82 Sélection, Lack: balticblau, AirBump: schwarz, Interieur: Habana, Polster: Stoff/Velours Club Habana, ORGA 14931
    Citroën 2CV6 Club, Lack: blau/schwarz, Dach: bleu-celeste (himmelblau), Interieur: marron/Kiefernholz, Polster: Jersey Fischgrät grau, ORGA 3881

  • Habe meinen Cactus heute abgegeben. Morgen bekomme ich Bescheid ob meiner auch betroffen ist. Wenn nicht, bezahle ich den Leihwagen ( Cactus ll) aus eigener Tasche! 😤


    Nicht betroffen! Bin ich froh. Kontrolle wieder beim nächsten Service...

    Bleibt ein kurzer Schreck und ein Unkostenbeitrag von 43,10CHF für den Leihwagen und 7,52 CHF für Sprit nachfüllen.

    Dafür musste der Lehrling ran und der Stachlige glänzt wieder innen und außen :thumbsup:

    Citroën C4 Cactus Rip Curl PT 110

  • Problem nach Software Update!

    Mein Auto war von dieser Rückrufaktion betroffen. Ein Software Update wurde installiert und der Zahnriemen kontrolliert.

    Nun verbinden sich unsere iPhones 5s und 8 nicht mehr um über die Freisprecheinrichtung zu telefonieren.

    Bluetooth-Verbindung funktioniert und Musik kann abgespielt werden. Lediglich telefonieren ist nicht mehr möglich.


    Nun habe ich zudem dieses auf FB gesehen:

    hallo liebe 🌵-gemeinde ☺️,

    ich möchte demnächst „eventuell“ ein software-update in einer citroen-werkstatt machen lassen. der meister hat mich allerdings heute am telefon gefragt, welches smartphone ich benutze, da es möglicherweise danach zu verbindungsschwierigkeiten kommen kann.

    das wäre für mich ein gegenargument, da ich gerne die freisprecheinrichtung während der fahrt benutze.

    ich habe ein neues iphone SE 2020.

    hat jemand von euch damit erfahrungen gemacht?


    Diese Frage gebe ich mal hier in die Runde weiter und freue mich auf Feedback. ;)

    Airbump®

    Einmal editiert, zuletzt von Shagur ()